MALER UND LACKIERERMEISTER

Das Malermagazin.




Das Malermagazin MALER UND LACKIERERMEISTER hat die höchste Abo-Auflage aller vergleichbaren Fachmagazine und ist das offizielle Organ des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz sowie der Landesverbände Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein, Sachsen und Westfalen.

Als aktueller Marktbegleiter spiegelt das Ideenmagazin die bunte Vielfalt des Maler- und Lackiererhandwerks wider und versteht sich als praxisorientiertes Diskussionsforum der Farben-, Lack- und Handwerksbranche.

Die Printausgabe wird digital ergänzt durch den „etwas anderen“ Newsletter „Frisch aufgetragen“.

News

75 Jahre Layher

75 Jahre Zukunft – unter diesem Motto feierte Layher im August 2020 sein Firmenjubiläum. Das Familienunternehmen hat sich zu einem führenden Hersteller von Systemgerüsten entwickelt. Die Layher Lösungen sind heute weltweit Standard im Gerüstbau: schnell im Auf- und Abbau, sicher im Einsatz und flexibel in der Anwendung. Dafür sorgen auch umfangreiche Service-Leistungen – der Beratung über Schulungen und Seminare bis hin zur hohen Lieferbereitschaft. „Möglich war diese Entwicklung, weil unsere Kunden uns ihr Vertrauen schenken – zum Teil schon in dritter Generation. Leider können wir diesen schönen Anlass aufgrund der aktuellen Situation nicht gemeinsam feiern. Für die partnerschaftliche Zusammenarbeit möchten wir uns bei unseren Kunden dennoch herzlich bedanken“, so die Geschäftsleitung.

Alles beginnt, als die Familie Wilhelm Layher aus dem zerbombten Stuttgart ins heimatliche Eibensbach zurückkehrt. Als Besitzer eines kleinen Waldstücks – gepaart mit einer fundierten kaufmännischen Ausbildung, Mut und Ideenreichtum sowie einer überaus praktischen Ader – entschließt sich Wilhelm Layher 1945, gemeinsam mit seiner Ehefrau Amalie ein Unternehmen zur Herstellung landwirtschaftlicher Geräte und Leitern aus Holz zu gründen. Damals der Werkstoff Nummer 1. Im Zuge des wirtschaftlichen Aufschwungs erkennt der Holzkaufmann schnell den Bedarf an Baugerüsten und spezialisiert sich 1948 auf die Produktion von Leiterngerüsten. Mit den ersten Niederlassungen bereits im Jahr 1951 folgt der Aufbau des Vertriebsnetzes mit inzwischen 30 Service-Stützpunkten in ganz Deutschland.

Ebenfalls von Anfang an im neu gegründeten Unternehmen tätig sind – damals schon erwachsen – die Tochter Ruth Langer sowie die Söhne Eberhard und Ulrich Layher, die die Geschäfte nach dem Tod des Firmengründers im Jahr 1962 weiterführen. Unter ihrer Leitung entwickelt sich das Unternehmen zu einem weltweit führenden Hersteller von Systemgerüsten, Schutz- und Event-Systemen, Fahrgerüsten und Leitern. Mit dem Blitz Gerüst 1965 und dem AllroundGerüst 1974 werden in dieser Zeit die bis heute maßgebenden und weiterentwickelten Systeme auf den Markt gebracht. Im Jahr 1987 verkauft der Familienstamm Eberhard Layher seine Anteile an die Familien Ruth Langer und Ulrich Layher. Nach ersten Schritten in Richtung Internationalisierung in den 1970er-Jahren hat Layher mittlerweile weltweit über 140 Service-Stützpunkte mit Beratung sowie Material vor Ort – und insgesamt über 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weiterhin zu 100 Prozent in Familienbesitz, geben die geschäftsführenden Gesellschafter Carolin Langer und Georg Layher die Entwicklung des Unternehmens vor. Wichtige Schwerpunkte sind dabei die langfristig angelegte und kontinuierliche Investitionspolitik sowie die Verbundenheit mit dem Standort im Zabergäu. Um die Lieferbereitschaft nachhaltig sicherzustellen, werden die Fertigungskapazitäten regelmäßig erweitert. So kann 2009 ein zweites Fertigungswerk eingeweiht werden. Und Werk 3 ist ebenfalls bereits in Planung. „Made by Layher“ bedeute damit auch in Zukunft „Made in Germany“. „Unser Ziel ist der Erfolg unserer Kunden – heute und auch in Zukunft“, erklärt Carolin Langer. Und Georg Layher ergänzt: „Es ist unser Anspruch, das Arbeiten in der Höhe immer leichter, sicherer und profitabler zu machen. Das erfordert ganzheitliches Denken – in den Produkten wie auch im Service.“


Layher Stammsitz in Eibensbach – heute das Zentrum der Produktion von Bauteilen aus Stahl inklusive zwei Feuerverzinkereien. Im benachbarten Güglingen wurde 2009 ein zweites Fertigungswerk für Bauteile aus Holz und Aluminium eingeweiht. (Foto: Layher)

Mediadaten

Mediadaten 2020

Download

Termin- und Themenplan 2020

Download

Mediadaten Newsletter 2020

Download

Team

Wolfgang Burkart
Dipl. Volkswirt
Verlagsleitung

+4982619990

Bayerischer Bierorden-Träger, bekennender Kuba-Fan und natürlich „Bewahrer“ von Schloss Mindelburg.

Peter Schmid
Redaktion

+498261999315

Neben dem Malerhandwerk schlägt sein Herz für Kunst und Musik. Veranstalter des Mindelheimer Jazzfestivals „Jazz isch“.

Josefine Rohde
Media-Beratung

+498261999337

Extrem reiselustig: Ob zum Angeln an den Fjorden Norwegens, mit dem Hausboot auf der Müritz oder im Wohnmobil durch Kanada.

 

Sandra Wulkan
Media-Disposition

+498261999335

Echter Disney-Fan und besonders begeistert von Mickey Mouse und Star Wars. Kein Film bleibt ungesehen.

 

Ursula Ostler
Vertrieb/Abonnement

+498261999453

Punktet bei Kollegen mit ihrem trockenen Humor und mit enormem literarischen Wissen. In ihrer Freizeit greift sie gerne zu Pinsel und Farbe.

Barbara Onischko
Redaktionsassistenz

+498261999325

Dank ihres grünen Daumens verwandelt sie ihren heimischen Garten ganzjährig in ein kleines Paradies.

 

Service

Frisch aufgetragen

Der etwas andere Newsletter.
Normal kann schließlich jeder.

zur Anmeldung

Stellenbörse

Wer sucht wen wofür?
Wir sagen es Ihnen.

Anzeigen

Fachzeitschriftenarchiv

Sämtliche Artikel zum Lesen oder Herunterladen – kostenlos.

zum Archiv

Branchenposter

Die Märkte in Zahlen. Alles auf einen Blick – zum Aufhängen.

Download

MALER Lernkarten

Lernen im Karteikartensystem: hilfreich, bewährt und effizient.

zur Bestellung

Probeheft anfordern

Sie lesen gerne noch „vom Blatt“?
Hier gibt’s Ihr Probeexemplar.

zur Bestellung

Maler und Lackierer

Innungsbetriebe in Ihrer Umgebung: schnell, effizient, zuverlässig

finden

Ausbildung

Du möchtest Maler werden? Wir haben den richtigen Link für dich.

www.farbenberufe.de

Bezugsquellen

Gesuchtes Produkt:

 

Abbeizer

Scheidel GmbH & Co. KG

Innovative Chemie

Jahnstr. 38-42
96114 Hirschaid

0 95 43 / 84 26 - 0
0 95 43 / 84 26 - 31

Arbeitsbühnen

Dorn Lift GmbH

Unterer Schützenweg 2
6923 Lauterach, Österreich

+43 55 74-73 688
+43 55 74-70 688-99

Blattgold- und Vergoldeartikel

Noris Blattgold GmbH

Rennmühle 3
91126 Schwabach

0 91 22/ 9 89 30
0 91 22/ 7 32 45

Farben

Kremer Pigmente GmbH & Co. KG

Hauptstr. 41 - 47
88317 Aichstetten

0 75 65 - 91 44 80
0 75 65 - 16 06

Farben

KEIMFARBEN GmbH

Keimstraße 16
86420 Diedorf

08 21 / 48 02 - 0
08 21 / 48 02 - 210

Farben

ZERO-LACK GmbH & Co. KG

Bleichstr. 57-58
32545 Bad Oeynhausen

05 73 1 / 98 87 - 0
05 73 1 / 98 87 - 671

Fassade

Baumit GmbH

Reckenberg 12
87541 Bad Hindelang

083 24 / 921-0
083 24 / 921-470

Fassadenreiniger

ETRAS GmbH

Reichertweg 20
63069 Offenbach

0 69 / 80 90 47 - 00
0 69 / 80 90 47 - 01

Pinsel

Mesko-Pinsel GmbH

Industriestraße 9
91632 Wieseth

0 98 22 / 82 85 - 0
0 98 22 / 82 85 - 20

office@mesko.eu
www.mesko.eu

Produkte für das Malerhandwerk

ILKA-Chemie GmbH

Danziger Str. 21
74613 Öhringen

0 79 41 / 64 68 8 - 0
0 79 41 / 64 68 8 - 55

post@ilka-chemie.com
www.ilka-chemie.com

Renovierungsdichtungen

Stark-Profile GmbH

Mühlenstraße 26
21629 Elstorf

0 41 68 /91 29 - 0
0 41 68 /91 29 - 29 / -39

Rostsanierung

Brunox Korrosionsschutz GmbH


Postfach: 100127
85001 Ingolstadt

08 41 96 12 90 4
08 41 96 12 91 3

office@brunox.com
www.brunox.swiss

Rostsanierung

FERTAN Korrosionsschutz

Vertriebsgesellschaft mbH


100953
66009 Saarbrücken

06 81 / 710 46
06 81 / 710 48

verkauf@fertan.de
www.fertan.de

Schablonen

Jochum Schablonen

Birkenweg 4
94431 Pilsting/Großköllnbach

0 99 53 / 98 19 76
0 99 53 / 98 19 78

Schablonen

ab-design GmbH

Schmiedehof 17
10965 Berlin

0 30 / 81 82 70 74

Steigtechnik

Hymer - Leichtmetallbau GmbH & Co. KG

Käferhofen 10
88239 Wangen

+49 75 22 / 700 0
+49 75 22 / 700 179

Verbundgruppen

Verbund Farbe und Gestaltung GmbH

Eupener Straße 70
50933 Köln

02 21/ 95 27 36 0
02 21/ 95 27 36 24

Werkzeug- und Wasserreinigung

aqua-service

Industriewasserrecycling GmbH

Josef-Burger-Straße 1
79215 Elzach

0 76 82 / 92 19 04
0 76 82 / 92 19 05

Events

75 Jahre Layher

75 Jahre Zukunft – unter diesem Motto feierte Layher im August 2020 sein Firmenjubiläum. Das Familienunternehmen hat sich zu einem führenden Hersteller von Systemgerüsten entwickelt. Die Layher Lösungen sind heute weltweit Standard im Gerüstbau: schnell im Auf- und Abbau, sicher im Einsatz und flexibel in der Anwendung. Dafür sorgen auch umfangreiche Service-Leistungen – der Beratung über Schulungen und Seminare bis hin zur hohen Lieferbereitschaft. „Möglich war diese Entwicklung, weil unsere Kunden uns ihr Vertrauen schenken – zum Teil schon in dritter Generation. Leider können wir diesen schönen Anlass aufgrund der aktuellen Situation nicht gemeinsam feiern. Für die partnerschaftliche Zusammenarbeit möchten wir uns bei unseren Kunden dennoch herzlich bedanken“, so die Geschäftsleitung.

Alles beginnt, als die Familie Wilhelm Layher aus dem zerbombten Stuttgart ins heimatliche Eibensbach zurückkehrt. Als Besitzer eines kleinen Waldstücks – gepaart mit einer fundierten kaufmännischen Ausbildung, Mut und Ideenreichtum sowie einer überaus praktischen Ader – entschließt sich Wilhelm Layher 1945, gemeinsam mit seiner Ehefrau Amalie ein Unternehmen zur Herstellung landwirtschaftlicher Geräte und Leitern aus Holz zu gründen. Damals der Werkstoff Nummer 1. Im Zuge des wirtschaftlichen Aufschwungs erkennt der Holzkaufmann schnell den Bedarf an Baugerüsten und spezialisiert sich 1948 auf die Produktion von Leiterngerüsten. Mit den ersten Niederlassungen bereits im Jahr 1951 folgt der Aufbau des Vertriebsnetzes mit inzwischen 30 Service-Stützpunkten in ganz Deutschland.

Ebenfalls von Anfang an im neu gegründeten Unternehmen tätig sind – damals schon erwachsen – die Tochter Ruth Langer sowie die Söhne Eberhard und Ulrich Layher, die die Geschäfte nach dem Tod des Firmengründers im Jahr 1962 weiterführen. Unter ihrer Leitung entwickelt sich das Unternehmen zu einem weltweit führenden Hersteller von Systemgerüsten, Schutz- und Event-Systemen, Fahrgerüsten und Leitern. Mit dem Blitz Gerüst 1965 und dem AllroundGerüst 1974 werden in dieser Zeit die bis heute maßgebenden und weiterentwickelten Systeme auf den Markt gebracht. Im Jahr 1987 verkauft der Familienstamm Eberhard Layher seine Anteile an die Familien Ruth Langer und Ulrich Layher. Nach ersten Schritten in Richtung Internationalisierung in den 1970er-Jahren hat Layher mittlerweile weltweit über 140 Service-Stützpunkte mit Beratung sowie Material vor Ort – und insgesamt über 1.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weiterhin zu 100 Prozent in Familienbesitz, geben die geschäftsführenden Gesellschafter Carolin Langer und Georg Layher die Entwicklung des Unternehmens vor. Wichtige Schwerpunkte sind dabei die langfristig angelegte und kontinuierliche Investitionspolitik sowie die Verbundenheit mit dem Standort im Zabergäu. Um die Lieferbereitschaft nachhaltig sicherzustellen, werden die Fertigungskapazitäten regelmäßig erweitert. So kann 2009 ein zweites Fertigungswerk eingeweiht werden. Und Werk 3 ist ebenfalls bereits in Planung. „Made by Layher“ bedeute damit auch in Zukunft „Made in Germany“. „Unser Ziel ist der Erfolg unserer Kunden – heute und auch in Zukunft“, erklärt Carolin Langer. Und Georg Layher ergänzt: „Es ist unser Anspruch, das Arbeiten in der Höhe immer leichter, sicherer und profitabler zu machen. Das erfordert ganzheitliches Denken – in den Produkten wie auch im Service.“


Layher Stammsitz in Eibensbach – heute das Zentrum der Produktion von Bauteilen aus Stahl inklusive zwei Feuerverzinkereien. Im benachbarten Güglingen wurde 2009 ein zweites Fertigungswerk für Bauteile aus Holz und Aluminium eingeweiht. (Foto: Layher)

Verbandsorgan

Offizielles Organ des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz und zahlreicher Landesinnungsverbände des Maler- und Lackiererhandwerks (Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein, Sachsen, Westfalen).

Daneben ist die Zeitschrift auch Organ des Bundesverbandes Korrosionsschutz (BVK).