Frisch eingeschenkt

+++ Frisch aufgetragen +++

Wettbewerb Claytec-Oberflächenwerkstatt

Lehmputz-Oberflächen, das wohngesunde Klima und seine natürlichen Farben sprechen alle Sinne an. Für die Wirkung des Lehms im Raum sind das Putzmörtelprodukt und die Kunst der handwerklichen Oberflächenausführung von entscheidender Bedeutung.

Im Rahmen des „CLAYTEC Lehmputz-Oberflächenwettbewerbes“ werden Gestalter und Handwerker aufgefordert, sich mit Oberflächen-Ideen, deren besondere Lösungen sich in der Praxis bewährt haben, zu bewerben. Bevorzugt einlagige und schnelle Techniken. Aber auch andere Ansätze sind willkommen. Gesucht sind neue und innovative Lösungen mit CLAYTEC Baustoffen. Probematerial wird gern gestellt.

Einsendeschluss ist der 28. März 2018. Einzureichen sind vier aussagekräftige Fotos (je Variante), möglichst ein Muster der Lehmoberfläche im Format DIN A4, Beschreibung des Arbeitsablaufs in einigen Stichworten (der Fragenkatalog wird zur Verfügung gestellt oder per telefonisches Kurz-Interview ermittelt). Wichtig: Wie viel Zeit beansprucht die Ausführung pro Quadratmeter ungefähr? Es können maximal drei Ausführungsvarianten eingereicht werden.

Die Einsender der zehn ausgewählten besten Werke werden zum Finale am 26. und 27. April 2018 zur Präsentation und Ausführung der Arbeiten nach Viersen an den Niederrhein eingeladen. Am Nachmittag des zweiten Tages kürt eine Jury die Sieger. Als Preise winken Lehmbaustoffe im Wert von 10.000 Euro.

Einsendungen an: CLAYTEC e. K., Nettetaler Straße 113, 41751 Viersen.

Ansprechpartner: Ulrich Röhlen (inhaltlich-organisatorische Leitung) Tel. 02153/ 918 275 - u.roehlen@claytec.com

www.oberflächen-werkstatt.de