Frisch eingeschenkt

+++ Frisch aufgetragen +++

Was ist denn nun die Top-Erfindung?

Wer hätte das gedacht? Das Smartphone gilt in Deutschland als bedeutendste Erfindung des 21. Jahrhunderts. Für 45 Prozent der Befragten gehören die Mobilgeräte zu den wichtigsten Neuerungen der vergangenen 15 Jahre, wie aus einer Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervorgeht. Dahinter folgen Navigationssysteme und -software (34 Prozent), mobiles Internet (32 Prozent) und Wikipedia (21 Prozent).

Je jünger die Befragten, desto wichtiger sei dabei eben das Smartphone. Ältere Teilnehmer halten Navigationssysteme für die zentrale Neuerung. YouGov hatte bei der repräsentativen Umfrage 23 Erfindungen zur Auswahl vorgegeben, erlaubt waren bis zu drei Nennungen. Facebook kam auf Rang acht (11 Prozent), zwei Plätze vor der Video-Plattform YouTube (10 Prozent).