Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

XVII. Brauer-Ski-Cup in Rettenberg

190 Teilnehmer waren am vergangenen Wochenende zum Brauer-Ski-Cup nach Rettenberg gekommen, darunter auch sieben Sponsoren-Mannschaften und vier Teams aus der Schweiz. Am Samstag begann die Wettkampfserie mit einem Riesenslalom, der vom Rettenberger Skiclub an den Grüntenliften gesteckt wurde. Bei besten Pistenverhältnissen gewann das Rennen das Team der Schönbuch Braumanufaktur aus Böblingen. Schnellste Damenmannschaft waren die „Bluats Weiber“ vom Schlossbrauhaus Schwangau. Bei den Sponsoren hatte die Mannschaft „Tensid-Chemie-Team“ von der Firma Tensid Chemie aus Muggensturm die Nase vorn.

Abends im Mohrensaal in Kranzegg rüsteten sich die Mannschaften dann zur Brauer-Olympiade. Teamgeist war wie immer gefragt bei einer „besonderen Art“ des Flaschenöffnens, „Stelzenlauf“ auf Bierkisten und Treffen auf Ziele mit einem eigens für die Brauer-Olympiade konstruierten Wurfgeschoss. Der Kampf Mannschaft gegen Mannschaft heizte den Mohrensaal kräftig auf. Den 1. Platz in der Gesamtwertung, bestehend aus Brauer-Olympiade und Riesenslalom, belegte das „Team Störchle“ der Storchenbräu Pfaffenhausen, die beste Damenmannschaft stellten die „Bluats Weiber“ vom Schlossbrauhaus Schwangau und bei den Sponsoren belegte die Mannschaft von Tensid aus Muggensturm den 1. Platz.

Alle Ergebnislisten und viele Bilder zum Event sind im Internet unter www.brauercup.de zu finden.