Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

XIV. Brauer-Ski-Cup in Rettenberg

Mehr als 200 Teilnehmer waren am vergangenen Wochenende beim Brauer-Ski-Cup in Rettenberg dabei. Darunter auch vier Schweizer Teams aus den Kantonen Appenzell, Zürich und Zug.

Am Samstag begann die Wettkampfserie mit einem Riesenslalom, der vom Rettenberger Skiclub an Skiliften der Grüntenlifte gesteckt wurde. Bei strahlendem Sonnenschein gewann das Rennen Team II von Augustiner Bräu München. Schnellste Damenmannschaft waren die „Bluats Weiber“ des Schlossbrauhauses Schwangau. Bei den Sponsoren hatte die Mannschaft des Hopfenpflanzverbandes Tettnang die Nase vorn. Anschließend stand das traditionelle Zipfelbob-Rennen an.

Abends im Mohrensaal in Kranzegg rüsteten sich die Mannschaften dann zur Brauer-Olympiade. Beweglichkeit und Gleichgewicht verlangte das Spiel, bei dem Bierkisten zu einem begehbaren Steg gebaut wurden. Dabei mussten die Kisten zum „Brückenbau“ immer durch die Füße der Teams gereicht werden, was engen Körperkontakt und eine gute Portion Balance erforderte. Der Kampf Mannschaft gegen Mannschaft heizte den Mohrensaal kräftig auf.

Den 1. Platz in der Gesamtwertung bestehend aus Brauer-Olympiade, Riesenslalom und Zipfelbob belegte das Team von Camba Bavaria, die beste Damenmannschaft stellten die „Bluats Weiber“ vom Schlossbrauhaus Schwangau und bei den Sponsoren belegte die Mannschaft vom Hopfenpflanzverband Tettnang den 1. Platz. Dank der Sponsoren und fleißigen Helfer war der 14. Brauer-Ski-Cup wieder ein riesiger Erfolg. Weitere Infos unter www.brauercup.de