Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Wilfried Geissler-Sahm geht in den Ruhestand

Wilfried Geissler-Sahm

Vor 50 Jahren übernahm der Diplom-Volkswirt Wilfried Geissler-Sahm (81) die Geschäftsführung des Glasveredlers Sahm aus dem Westerwald. Der gebürtige Kölner, der profunde Erfahrungen beim Kaufhaus-Riesen Karstadt sammelte, brachte das Unternehmen auf einen erfolgreichen Innovationskurs. Während der schweren Ölkrise in den 1970er-Jahren leitete er wichtige Reformen ein und vollzog grundlegende Änderungen im Einkauf, der Fertigung, im Marketing und Vertrieb. Damit wurde der Grundstein für einen prosperierenden Geschäftsverlauf gelegt.

Der erfahrene Experte Wilfried Geissler-Sahm hatte sich bereits vor rund 15 Jahren aus der aktiven Geschäftsführung zurückgezogen, stand seither den Geschäftsführern – Paul Goller und Michael Sahm als Berater zur Seite. „Meinem Vater gebührt der Dank des gesamten Unternehmens; er war für die bisherige Erfolgsgeschichte von Sahm maßgeblich entscheidend“, so Michael Sahm, jetziger Geschäftsführer des Westerwälder Familienunternehmens. „Seine vorausschauenden Maßnahmen und innovativen Ideen haben dafür gesorgt, dass wir auch 2020, im 120. Geschäftsjahr, international bestens aufgestellt sind.“

Impressum/Datenschutz