Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Weinkellerei ZGM nimmt neues Hochregallager in Betrieb

(Bilder: ZGM)

Im Frühjahr 2016 begann die Weinkellerei Zimmermann-Graeff & Müller (ZGM) in Zell mit dem Neubau eines modernen Hochregallagers, einer Abfüllhalle sowie eines neuen Tankkellers. Nach einem halben Jahr erfolgreicher Testphase wurde das neue Hochregallager von ZGM mit einer Lagerkapazität von 15.500 Stellplätzen nun offiziell in Betrieb genommen. Das Unternehmen verfüge nach eigenen Angaben als bislang einzige deutsche Kellerei über eine vollautomatische Logistik mit angeschlossenem Hochregallager. Durch die Investition verdoppelte ZGM die Gesamtlagerkapazität im Bereich Vollgut auf nahezu 16 Mio. Flaschen. Mit Inbetriebnahme des neuen Lagers konzentriert sich die Kellerei auf den Standort Zell und verzichtet in Zukunft auf seine Außenlager, wie es heißt. Im Durchschnitt lassen sich über das vollautomatische System ca. 130 Paletten pro Stunde einlagern und ebenso viele zum Weitertransport vollautomatisch bereitstellen.

Die Errichtung des Hochregallagers war der erste Teil der Baumaßnahmen von ZGM. Im Frühjahr 2018 wird der Grundstein für die Abfüllhalle und die Kellererweiterung gelegt. Diese Baumaßnahmen werden bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, sodass Anfang 2019 planmäßig die Produktion von Kinheim in Zell integriert werden kann. Mit Investition in eine neue Abfüllanlage und Verlagerung einer weiteren aus dem Betrieb Kinheim nach Zell wird dann die Konzentration auf den Standort Zell vollendet.

Impressum/Datenschutz