Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Warsteiner: Wechsel in der technischen Geschäftsführung

Ulrich Brendel, Catharina Cramer und Peter Himmelsbach (von links, Foto: Warsteiner)

Peter Himmelsbach, langjähriges Mitglied der Geschäftsführung der Warsteiner Gruppe, tritt zum 30. Juni auf eigenen Wunsch in den Ruhestand und steht dem Unternehmen bis Ende 2021 beratend zur Verfügung. Für ihn rückt Ulrich Brendel, bislang Technischer Direktor, in die Geschäftsführung nach, wie es heißt.

Himmelsbach begann seine Karriere im Unternehmen 1989 als Leiter der Elektroabteilung, übernahm vier Jahre später die Abfüllleitung und wurde 2001 zum Technischen Direktor ernannt. Seit 2007 ist er Teil der Geschäftsführung der Warsteiner Gruppe. In den vergangenen Jahren setzte sich Himmelsbach vor allem für die Umsetzung energieeffizienter und nachhaltiger Maßnahmen ein. 

Brendel begann im Juni 1992 als Betriebsingenieur seine berufliche Laufbahn. Im Jahr 2002 stieg er zum Technischen Direktor der Warsteiner Brauerei auf. Seit 2007 trägt er die komplette Verantwortung für den Betrieb am Stammsitz in Warstein. Zukünftig wird er als Geschäftsführer alle technischen Bereiche an den sieben Brauereistandorten verantworten und neben Christian Gieselmann, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, und Dr. Carsten Rockholtz, kaufmännischer Geschäftsführer, in die Geschäftsführung aufsteigen.

Impressum/Datenschutz