Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Vorstandswechsel in Kulmbach: Mathias Keil folgt auf Otto Zejmon

Mathias Keil

Der Aufsichtsrat der Kulmbacher Brauerei AG hat Mathias Keil zum neuen Vorstand für den Bereich Finanzen und Technik bestellt. Keil übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Nachfolge von Otto Zejmon, dessen Dienstverhältnis vertragsgemäß im September endet. Um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen, steht Mathias Keil dem Unternehmen bereits ab Anfang September zur Verfügung.

Seine akademische Ausbildung mit dem Studium Brauwesen und Getränketechnologie an der TU München und einem betriebswirtschaftlichen Aufbaustudium hat Keil als Dipl. Ingenieur und Dipl. Wirtschaftsingenieur abgeschlossen. Während dieser Zeit absolvierte er zahlreiche Praktika in verschiedenen Brauereien, bevor ihn seine berufliche Laufbahn im Jahr 2002 als Inhouse-Consultant zur Paulaner Brauerei Gruppe führte.

Nach rund vier Jahren in der Paulaner Brauerei Gruppe wechselte er zur Süd-Chemie, einem weltweit tätigen Spezialchemie-Unternehmen. Dort hatte er unterschiedliche globale Managementfunktionen im Finanz- und Controllingbereich inne.

2012 kehrte er schließlich wieder zur Paulaner Brauerei Gruppe zurück, wo er die Leitung des Controllings übernahm und Mitglied der Geschäftsleitung war. Zudem besetzte er mehrere Geschäftsführer- und Gremienfunktionen bei Tochtergesellschaften auf nationaler und internationaler Ebene.

Mathias Keil ist 46 Jahre alt, verheiratet und Vater eines Sohnes.

Impressum/Datenschutz