Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Voller Erfolg: Tolle Getränke Impuls Tage 2018

Begeisterte Teilnehmer der Getränke Impuls Tage 2018 in Leogang

Die Teilnehmer konnten in die virtuelle Welt eintauchen...

Rum – faszinierendes Getränk mit vielen Facetten

Michael Kuriat, CEO TNC: „Alles was sich digitalisieren lässt, wird digitalisiert werden.“

Die siebten Getränke Impuls Tage vom 21. bis 24. Januar 2018 im österreichischen Leogang überzeugten erneut mit einem ebenso spannenden wie abwechslungsreichen Programm. Rund 120 Teilnehmer kamen diesmal zu der dreitägigen Veranstaltung, die unter dem treffenden übergeordneten Thema „Konsum im digitalen Wandel“ stand.

Unter dem Motto „Mit eigenem Antrieb und neuer Leidenschaft persönliche Höchstleistungen erleben“ motivierte gleich zu Beginn Extremsportler, Unternehmer und Trainer Hubert Schwartz die Teilnehmer. Er brachte seine sportlichen Höchstleistungen wie „In 80 Tagen mit dem Fahrrad um die Welt“ oder „Race Across America“ dem faszinierten Publikum näher und forderte es gleichzeitig auf, das, was man wirklich will, auch zu tun. Letztlich sei es nicht entscheidend, ein sondern das persönliche Ziel zu erreichen.

Online-Handels-Spezialist und What's Beef Friendchise-Gründer Mustafa Aslandag stellte im Titel seines Vortrags die Frage „Dreht der Online Markt den Handel auf links“ und beantwortete sie zusammenfassend mit ja. Es sei schließlich nur eine Frage der Zeit, wie schnell dies passiere. „Stürmische Zeiten – Der digitale Druck auf den LEH wächst“ lautete das Thema von Frank Lehmann, Retail Profiling. Sein Fazit: Der deutsche Handel steht vor der größten Herausforderung der Geschichte.

Unter dem Motto „Hype-Hysterie oder Quantensprung“ stand eine inhaltsgeladene Podiumsdiskussion am Nachmittag mit Günther Guder, geschäftsführender Vorstand des BV GFGH, Dieter Büchl, Gründer von „Flaschenpost“ und Frank Lehmann. Sie erörterten unter anderem die spannende Frage, was die Entwicklungen der Digitalisierung und des Onlinemarktes für den traditionellen Getränke-Markt und den Heim-Service bedeuten. Den krönenden Abschluss des ersten Veranstaltungstages bildete ein persönliches Kamingespräch mit Regine Barth, Barth-Haas Group sowie eine eindrucksvolle erstmals von der GES eG organisierte und durchgeführte Rum-Verkostung mit Sommelier Jürgen Amon.

Michael Kuriat, CEO TNC, brachte mit seinem aufregenden Thema „Die Revolution der Kommunikations-Tools in Zeiten der Digitalisierung“ den Teilnehmern näher, wie „Marken und Handel künftig die Shopper-Journey gestalten“. Er vertritt die Meinung: Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden. Außerdem nahm er sie in einer während der gesamten Veranstaltung im Foyer aufgebauten Live-Performance Digital-Lab mit in die schier unendliche virtuelle Welt.

Einen weiteren Höhepunkt setzte Profilerin Suzanne Grieger-Langer mit ihrer Präsentation „007 statt 08/15; Entscheiden – Führen – Verhandeln mit chirurgischer Präzision.“ Sie gab den Anwesenden wertvolle Empfehlungen für Verhandlungsgespräche: Preparing, Profiling, Performing.

„Wenn gehackt ist, ist es zu spät“: Wie vermeintlich schnell sich die Sicherheitsbarrieren im Internet außer Kraft setzen lassen, zeigte Sebastian Schreiber, CEO Syss GmbH anhand mehrerer Live-Beispiele unter Beteiligung einzelner Teilnehmer aus dem Publikum und rief damit sowohl Überraschung als auch Verunsicherung hervor. Einen besseren Schutz böten ein häufigerer Wechsel der Passwörter, die auch nicht zu kurz sein sollten, stellte er heraus.

Prof. Dr. Stephan Jansens aufschlussreicher Schlussvortrag lautete: „The Humanistic (Re)Turn; Führung und Management im Zeichen der Algorithmisierung.“ Er gab seine Einschätzung der künftigen digitalen Entwicklung und gab den Teilnehmern mit auf den Weg, über eine eigene digitale Gesamt-Branchenplattform nachzudenken.    

Die nächsten Getränke Impuls Tage finden vom 20. bis 23. Januar 2019 statt.

Impressum/Datenschutz