Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

VLB Berlin: Stefan Kreisz neuer Vorsitzender des TWA

Dr. Dietrich Mönch (l.) übergab den TWA-Vorsitz an Dr. Stefan Kreisz (m.), VLB-Geschäftsführer Dr. Josef Fontaine (re.)

Thomas Faber (l.) übernahm den Vorsitz des Fachausschusses Abfüllung, Verpackung und Betriebstechnik von Dr. Paul Panglisch (m.) (Fotos: VLB Berlin)

Auf der 106. Brau- und maschinentechnischen Arbeitstagung der VLB im Europa-Park Rust wurde in der Abschlussbesprechung des Technisch-Wissenschaftlichen Ausschusses der VLB Berlin am 11. März Dr. Stefan Kreisz, Leiter Qualitätsmanagement, Forschung und Entwicklung bei der Privatbrauerei Erdinger Weißbräu, zum neuen Vorsitzenden des Gesamtausschusses gewählt. Er tritt die Nachfolge von Dr. Dietrich Mönch an, der diesem Gremium seit Oktober 2016 vorsaß und zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand. Als Vorsitzender des TWA ist Kreisz auch Mitglied des Verwaltungsrats der VLB Berlin. Stellvertretender Vorsitzender des Gesamtausschusses bleibt Peter Peschmann, Brauerei C. & A. Veltins.

Eine weitere besondere Personalie gab es zum TWA-Fachausschuss „Abfüllung, Verpackung und Betriebstechnik“. Dort wurde nach 22 Jahren aktiver Mitgliedschaft, davon 11 Jahre als Fachausschussvorsitzender, Dr. Paul Panglisch, Betriebsleiter der Radeberger Exportbierbrauerei, verabschiedet. Seine Nachfolge als Vorsitzender dieses Fachausschusses tritt Thomas Faber, Technischer Leiter der Erdinger Weißbräu, an.

Der Technisch-Wissenschaftliche Ausschuss (TWA) ist eines der zentralen Gremien der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin für ihre Mitglieder. Zweimal jährlich kommen in den TWA-Sitzungen bis zu 150 Vertreter der VLB und ihrer Mitglieder zum Erfahrungsaustausch zusammen. Aufgabe dieses Gremiums ist die Bearbeitung von praxisrelevanten, zukunftsorientierten Themen aus der Brau-, Malz- und Getränkeindustrie.

Impressum/Datenschutz