Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Versprechen gehalten: Vierter Baden-Württembergischer Brauertag

Der 4. Baden-Württembergische Brauertag versprach im Vorfeld neue Impulse, spannende Vorträge und einen aufschlussreichen Austausch mit Kollegen. Unter dem Motto: „Der Kunde 4.0 - Die Brauwirtschaft im Zeitalter der Digitalisierung“ setzte der Baden-Württembergische Brauerbund e.V. (BWB) am 5. Oktober 2016 bereits zum vierten Mal ein klares Ausrufezeichen. Über 70 Vertreter der Baden-Württembergischen Brauwirtschaft begrüßten BWB-Präsident, Matthias Schürer und BWB-Geschäftsführer, Hans-Walter Janitz, im bereits lieb gewonnenen Restaurant „87“ in Stuttgart-Bad Cannstatt.

Auf die Begrüßung durch BWB-Präsident Schürer und die Grußworte von Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum in Baden-Württemberg, folgten fesselnde und beeindruckende Vorträge von Stephan Birle (Lehrstuhl für Brau- und Getränketechnologie der TU München), Lars Roisch (Managing Director der Hamburger POS-Agentur Stein Promotions), René Massatti (Speaker und Dozent für Social Media Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien) sowie Peter Blähser (Kommunikationsfachmann und der Verfasser der Kolumne „Bierwerbung - mal so, mal so“ in der BRAUINDUSTRIE).

Neben den Vorträgen durfte der Biergenuss natürlich nicht zu kurz kommen. Mit „Probier mal, Kollege“ lies der Baden-Württembergische Brauerbund wieder die neusten Bierkreationen der im Ländle ansässigen Brauern verköstigen. Mit dabei waren acht Brauereien. Gesellig klang der 4. Baden-Württembergische Brauertag im Dinkelacker-Festzelt auf dem 171. Cannstatter Volksfest aus. 

 

Impressum/Datenschutz