Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels tagte online

Gestern fand die jährliche Mitgliederversammlung des Verbandes des Deutschen Getränke-Einzelhandels (VDGE) aufgrund der Corona-Situation diesmal online statt. Der Vorstand des Verbandes, Andreas Vogel, informierte die 20 zugeschalteten Mitglieder umfassend über die aktuelle Verbandsarbeit. Im Fokus dabei standen unter anderem die aktuellen erfreulichen Umsatzentwicklungen im Getränkeeinzelhandel, die Branche betreffende Gesetzesänderungen sowie Regularien, aber auch wichtige Kampagnen und Projekte.

Dazu zählen die jüngsten Aktivitäten der Mehrweg-Allianz bei der Endverbraucherkampagne „Mehrweg ist Klimaschutz“, vor allem aber auch das gemeinsam vom Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels (BV GFGH) und dem VDGE initiierte Gemeinschaftsprojekt „Pro Mineralwasser“, das erfolgreich Ende Mai startete. Verbraucher/innen sollen dabei entlang der vier Kernthemen Vielfalt und Geschmack, Naturreinheit, Sicherheit und Kreislaufwirtschaft emotional und informativ erreicht werden.

Vogel thematisierte auch die im letzten Jahr erstmals durchgeführte und zusammen mit der Marken-Agentur K & A Brand Research umgesetzte Imagekampagne „Markenstatuserhebung Getränkefachmärkte 2020“.  Ziel der Studie war es, den Status Quo verbraucherseitig objektiv zu ermitteln, um darauf aufbauend geeignete Ansatzpunkte für eine erfolgversprechende Zukunftsstrategie zu definieren.

Die nächste Veranstaltung soll 2022 wieder als Präsenzveranstaltung, diesmal bei der Paulaner Brauerei in München, stattfinden.

Andreas Vogel, Vorstand des Verbandes des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V.