Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. verkündet erfreuliches Halbjahresergebnis

Sommerliche Temperaturen und eine starke Performance der einzelnen Mitgliedsbetriebe sorgten auch im ersten Halbjahr 2019 für ein erneutes Umsatzwachstum bei den im Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. organisierten Getränkefachmarktbetreibern. Das gehe aus den Umsatzzahlen der ersten beiden Quartale hervor, die in regelmäßigen Abständen unter den mittlerweile 22 operativ tätigen Unternehmen erhoben werden. Demnach konnten die Mitglieder ihren Umsatz in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 11,6 Mio. Euro und damit um 1,1 Prozent im Vergleich zum bereits extrem guten Vorjahresergebnis steigern. Diese Entwicklung sei umso beachtlicher, da sie trotz der auf einer regionalen Konsolidierung beruhenden, reduzierten Marktanzahl erreicht werden konnte, wie es weiter heißt. So habe der Monatsumsatz je Markt bei einer um 4 Prozent geringeren Anzahl von Getränkemärkten im zweiten Quartal um stolze 4,3 Prozent gesteigert werden können.

Der Branchenvergleich zeige für das 1. Halbjahr 2019 ein eher uneinheitliches Bild. Demnach hätten sich die dem VDGE angehörigen Mitglieder gemäß DESTATIS (-0,8 Prozent) und IRI (+0,4 Prozent) besser als die Gesamtheit der Getränkefachmärkte in Deutschland entwickelt, wohingegen die Daten des GfK-Haushaltspanels zumindest für den Bereich der filialisierten Getränkefachmärkte ein überdurchschnittliches Plus in Höhe von 2,6 Prozent auswiesen (+0,2 Prozent für restliche GAM).

In der Gesamtbetrachtung lasse sich feststellen, dass der Umsatz im Getränkeeinzelhandel seit Jahresbeginn starken monatlichen Schwankungen unterliege. Augenfällig sei dabei, dass die Umsatzrekorde des Vorjahres durch den damals über sechs Monate (!) andauernden Hochsommer selbst im Juni 2019 – dem laut Deutschen Wetterdienst heißesten und sonnigsten aller Zeiten – nicht annährend erreicht werden konnten.

Impressum/Datenschutz