Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

VDGE meldet ├╝berdurchschnittliches Umsatzwachstum im ersten Halbjahr

Die in regelmäßigen Abständen unter den 26 dem VDGE angeschlossenen, operativ tätigen Mitgliedern erhobenen Umsatzzahlen liegen im ersten Halbjahr 2020 so hoch wie nie zuvor. Demnach konnten die Mitgliedsunternehmen ihren Umsatz von Januar bis Juni 2020 signifikant um 187,1 Mio. Euro bzw. 18,0 Prozent zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum steigern, wie der Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels (VDGE) mitteilt.

Diese Entwicklung spiegele sich auch in der statistischen Umfeld-Betrachtung der ersten sechs Monate wider. Während die IRI für die Getränkefachmärkte im ersten Halbjahr 2020 (aufgelaufenes Jahr bis zum 28.06.2020) eine Umsatzsteigerung von +12,3 Prozent aufweist, fallen die Ergebnisse des Haushaltspanels der GfK sogar noch positiver aus: Demnach liegen die filialisierten Getränkefachmärkte bei einem stattlichen Plus von 27,3 Prozent im sogenannten Kaltgetränke-Segment und selbst die nicht filialisierten Getränkefachmärkte konnten seit langem wieder zulegen und vermelden laut GfK-Statistik ein Plus von 9,5 Prozent (GAM gesamt = +19,3 Prozent).

Als ein Grund für die hohen Zuwächse werden die guten Witterungsbedingungen seit dem Frühjahr 2020 angegeben. Aber auch die zunehmende Nachfrage nach ökologisch vorteilhaften Glasgebinden aus Gründen der Nachhaltigkeit verschaffe den GfK-Experten zufolge ein Umsatzwachstum für die gut sortierten und Mehrweg-orientierten Getränkefachmärkte. Der noch gewichtigere Treiber des Getränkefachmarkt-Booms bestehe derzeit allerdings in der Corona-Pandemie, die laut GfK insgesamt zu steigendem Inhome-Konsum in fast allen Kanälen führte, und damit so gut wie allen Handelsformaten – somit auch den Getränkemärkten – quasi automatisch Auftrieb verschafft. Darüber hinaus profitierten die Getränkefachmärkte aber auch davon, dass ihre Objekte aufgrund der gezielten Sortimentskäufe weniger überfüllt waren als andere LEH-Geschäfte oder Discounter und sich die Kunden damit wohler und sicherer fühlten. Hinzu komme der positive Gesamteindruck der modernen Filialmärkte, die in Verbindung mit kurzen Wegen sowohl im Außenbereich (großzügiges Parkplatzangebot) als auch in den Geschäften (intelligent geführte Einkaufswege) einen offenkundig zügigen und sicheren Einkauf gewährleisten. Diese Ausgangslage möchte der VDGE nun nutzen, um die positive Grundhaltung der Kunden im Zuge einer nationalen Imagekampagne „Pro Getränkefachmarkt“ auch über die Pandemie hinaus zu tragen.

Impressum/Datenschutz