Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

VdF und VdFw: Klaus Heitlinger übernimmt für Karsten Sennewald

Ab dem morgigen Freitag übernimmt Klaus Heitlinger als alleiniger Geschäftsführer die Geschicke des Verbandes der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V. (VdF). Er tritt damit die Nachfolge von Karsten Sennewald an, der bereits auf der VdF-Jahrestagung Anfang Juni in festlichem Rahmen in den Ruhestand verabschiedet worden war. Doch damit nicht genug: Heitlinger wird zudem Geschäftsführer des Verbands der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie (VdFw), das Amt hatte bislang ebenfalls Karsten Sennewald inne.

In beiden Verbänden bekommt Heitlinger allerdings tatkräftige Unterstützung: Beim VdF steht dem 54-Jährigen, der bereits seit 2008 dort in geschäftsführender Position tätig ist, die Juristin RA Judith A. M. Hausner zur Seite, die die Leitung des Fachbereichs Recht übernimmt. Hausner ist bereits seit dem 1. Januar 2016 im VdF tätig. Sie verfügt über mehrjährige Verbandserfahrung und ist Expertin im Lebensmittel- und Futtermittelrecht.

Beim VdFW agiert Nicole Lummer künftig als Stellvertretende Geschäftsführerin. Die 36-Jährige ist seit 2002 für den VdF und seit 2008 für den VdFw tätig, zuletzt als Assistentin der Geschäftsführung. Die gelernte Europasekretärin/ Direktionsassistentin für die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch vertritt den VdFw unter anderem in der Zusammenarbeit mit der European Cider and Fruit Wine Association (AICV).

 

 

Klaus Heitlinger, Judith Hausner und Nicole Lummer (v.o.n.u.)