Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

VdF-Ehrenpräsident Wilfried Bertrams verstorben

Am 26. Januar 2018 verstarb Wilfried Bertrams, Inhaber der Firma Gebr. Bertrams und Ehrenpräsident des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie (VdF), im Alter von 69 Jahren. Neben der Leitung des Familienunternehmens in Wegberg am Niederrhein engagierte sich Wilfried Bertrams über Jahrzehnte im VdF, mehr als ein Viertel Jahrhundert auch im Präsidium des Verbandes. Von 1987 bis 2007 war er Schatzmeister des VdF. In dieser Zeit stand er für eine klare und solide Haushaltsführung, und es gelang ihm, die finanzielle Unabhängigkeit des VdF zu erreichen. 2007 wurde Bertrams zum Präsidenten des VdF gewählt und hatte das Amt bis zum Erreichen der Altersgrenze 2014 inne. In seine Ägide fielen zahlreiche wegweisende Beschlüsse, wie beispielsweise zur Stabilisierung des VdF-Mehrwegsystems, zur Klärung des Verhältnisses VdF/SGF im Jahr 2009 und zur Stärkung des Verbandes durch eine Änderung der Beitragsordnung im selben Jahr. Großes Augenmerk legte er auch auf die Zusammenarbeit mit den Verbänden VDM und wafg in der AFG-Vereinigung. Im Jahr 2014 wurde Bertrams zum VdF-Ehrenpräsidenten ernannt und bekam die Baumann-Gonser-Gedenkmedaille verliehen.

Bertrams galt bei Kollegen stets als integre, kommunikative und kompromissorientierte Persönlichkeit, der es auch in schwierigen Situationen immer verstand, besonnen zu agieren. Er lebte das Motto des VdF: „Alle mitnehmen".