Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Überragend: Delegiertenversammlung des BV GFGH in Berlin

Günther Guder, geschäftsführender Vorstand des BV GFGH, begrüßte 570 Teilnehmer zum Kommunikationsabend.

Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e.V.

Sven Gábor Jánszky, Chairman der 2b AHEAD ThinkTank, Leipzig (Foto: S. Engelhardt)

Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt. (Foto: S. Engelhardt)

RA Peter Hahn, Markus Stodden, Vorstandssprecher Kulmbacher Brauerei, Michael Bartholl, Vorsitzender der Zentralgeschäftsführung Franken Brunnen, Michael Dorner, Vertriebsdirektor Handel, Kulmbacher Brauerei, Günther Guder, Roland Tobias, Vorsitzender der Geschäftsführung Paulaner Brauerei Gruppe, sowie Georg Schneider, Geschäftsführer Schneider Weisse G. Schneider & Sohn (v.l.) (Foto: S. Engelhardt)

Wolfgang Masselink, Sprecher der Geschäftsführung Getränke Essmann, Martin Dreyer, Inhaber Getränke Dreyer, Matthias Heurich, Geschäftsleitung Fa. Heurich, Uli Grundmann, Management Consulting, und Wilhelm Josten, Vorsitzender des Familienrates RheinfelsQuellen H. Hövelmann (v.l.)

Bernhard Schadeberg, Geschäftsführender Gesellschafter Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg, Silke Rösler, Geschäftsführung FÜR SIE Lebensmittelhandel-Verwaltungsgesellschaft, Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb Brauerei C. & A. Veltins und Andreas Sandbichler, Key Account Manager trinks München Zweigniederlassung Trinks Süd (v.r.)

Alessandra Cama, Geschäftsführerin Warsteiner Brauerei Haus Cramer, Gabriele Finkbeiner, Geschäftsleitung Fa. Finkbeiner, mit Tochter Pia, Catharina Cramer, Geschäftsführende Gesellschafterin Warsteiner Brauerei Haus Cramer und Sinje Vogelsang, Leiterin Unternehmenskommunikation Warsteiner Gruppe (v.r.)

Dieter Klenk, Geschäftsführer Konzept & Service, Michael Weiß, geschäftsführender Gesellschafter Meckatzer Löwenbräu Benedikt Weiß und Wolfgang Burkart, Verlagsleitung Verlag W. Sachon (v.l.)

Am 22. und 23. Februar 2018 war die Creme de la Creme der Entscheider der deutschen Getränkebranche in Berlin bei der jährlich stattfindenden Delegiertenversammlung des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. versammelt.

Der Veranstalter und geschäftsführende Vorstand des BV GFGH, Günther Guder, konnte diesmal die Rekordanmeldezahl von 570 Teilnehmern für den traditionellen Kommunikationsabend am ersten Veranstaltungstag verbuchen. Damit wurde der Rekord von 531 Teilnehmern im letzten Jahr in München erneut getoppt. Und auch der zweite (Vortrags-)Tag glänzte mit rund 360 Teilnehmern.

In seiner Begrüßungsrede ging der Verbandschef mit pointierten Ausführungen auf die Kernthemen der Branche ein: die anhaltende Wertevernichtung führender Biermarken, die Position zum Mehrwegsystem und seine Rolle beim Klimaschutz sowie die Bitte an die Hersteller nach Kennzeichnung der Mehrweggebinde mit dem „Mehrwegzeichen“. Eindringlich appellierte er an die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Herstellern, GFGH, Handel und Gastronomie, in der die Getränkefachgroßhändler und deren Getränkefachmärkte die Marken stützen.

In seinem Grußwort mahnte Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e.V., die Chancen wahrzunehmen, die die Digitalisierung biete. Der gesamte Groß- und Außenhandel Deutschlands liege mit sechs Prozent im Plus und verlaufe „unglaublich gut“.

In seiner Keynote gab Sven Gábor Jánszky, Chairman des bedeutendsten Zukunftsforschungsinstituts Europas, der 2b AHEAD ThinkTank, Leipzig, einen faszinierenden Ausblick auf die Zukunft.

31 Präsentations- und Ausschankstände deutscher Top-Unternehmen der Getränkebranche sowie die Unterstützung dreier weiterer Sponsoren bildeten anschließend den gastlichen Rahmen für anregende und informelle bilaterale und multilaterale Gespräche und Begegnungen bis in den frühen Morgen.

Auch die hochkarätigen Vorträge am nächsten Vormittag waren sehr gut besucht. Stern-Koluminst Hans-Ulrich Jörges eröffnete und schlug in seinem Vortrag einen unterhaltsamen, interessanten und spannenden Themenbogen von den Geburtswehen der neuen Regierungsbildung über die EU-Lage, die Welt in Zeiten eines Donald Trump bis hin zum Brexit oder Brexit-Exit. Im Anschluss daran widmete sich Dr. Volker Lange, Abteilungsleiter Verpackungs- und Handelslogistik Fraunhofer Institut, dem spannenden Thema „Logistik und Transport im digitalen Zeitalter: Potenziale der Zukunft!?“. Prof. Dr. Michael Feindt, Gründer und Chief Scientific Officer Blue Yonder, Karlsruhe, erläuterte beim Thema künstliche Intelligenz, „wie automatisierte Entscheidungen in Zukunft die Geschäftsprozesse revolutionieren“. Schließlich zeigte Erwin Markowsky, 8com, Neustadt an der Weinstraße, dem verblüfften Auditorium unter anderem, wie einfach es offenbar ist, sich Zugriff auf die eingeschalteten Smartphones im Saal zu verschaffen und diese zu manipulieren. Sein Unternehmen ist fast weltweit unterwegs, um Sicherheitslücken in IT-Systemen aufzuspüren und zu vermeiden.

Die nächste Delegiertenversammlung des BV GFGH findet aus Anlass des 120-jährigen Verbandsbestehens am 21. und 22. Februar 2019 in Bonn statt. 

 

 

 

 

Impressum/Datenschutz