Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Teinacher: Neue Abfüllanlage in Betrieb genommen

Die Mineralbrunnen Teinach GmbH hat am 19. Mai eine neue Füllanlage für Glasflaschen in Betrieb genommen. Die Anlage, die im Rahmen eines Live-Events rund 100 geladenen Gästen präsentiert wurde, sei für das Unternehmen ein Bekenntnis zum Standort Bad Teinach, zum nachhaltigen Rohstoff Glas und zur hohen Geschmacksqualität, wie es heißt.

„Mit unserer neuen Füllanlage wollen wir klare Zeichen für die Region, für die Zukunft und für den Genuss setzen“, erklärte Andreas Gaupp, Geschäftsführer der Mineralbrunnen Teinach GmbH, in seiner Ansprache. Hintergrund der Investition: Die Menschen trinken immer mehr Mineralwasser, und darauf, so Gaupp, wolle Teinacher vorbereitet sein.

Ein weiterer wichtiger Grund für die Investition in die rund neun Millionen Euro teure Anlage sei die weiter wachsende Produktpalette der Marke, so die Meldung weiter.

Rund 30 Monteure hatten für die Anlage in 4.000 Arbeitsstunden etwa 155 Tonnen Stahl verbaut. Mehr als 70 Kilometer Kabel waren bei der Montage verlegt worden. Geplant, entwickelt und gefertigt hat die Anlage die Krones AG aus dem oberpfälzischen Neutraubling.

Impressum/Datenschutz