Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Spirituosenmarkt 2018: Fokus auf Premium und Qualität

Wie der Bundesverband der deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure (BSI) meldet, konnten sich Spirituosen im Segment der alkoholhaltigen Getränke am deutschen Markt 2018 aufgrund der weiterhin stabilen wirtschaftlichen Entwicklung und positiven Verbraucherstimmung stabil behaupten. Mit einem Pro-Kopf-Konsum von 5,4 Liter lag der Pro-Kopf-Konsum von Spirituosen 2018 in Deutschland auf dem Niveau des Vorjahres. Auf dem deutschen Markt wurden rund 713 Mio. Flaschen à 0,7 Liter (nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes) angeboten. Der deutsche Spirituosenmarkt bleibe damit auch weiterhin der größte Markt für Spirituosen innerhalb der Europäischen Union, so die Meldung. Auch im Jahr 2018 kauften rund 61 Prozent aller Haushalte in Deutschland mindestens einmal Spirituosen ein (Käuferreichweite).

„Die Stimmung der Verbraucher/innen sowie die Einkaufserwartung bleiben relativ stabil. Hieraus erwachsen auch die Chancen für den Spirituosenmarkt: Erneut konnten im Jahr 2018 mehrere Spirituosengattungen ein deutliches Wachstum erzielen. Auch in 2019 wird weiterhin ein Trend zu starken deutschen Spirituosenmarken, zu Importprodukten sowie Craft-Spirits und generell zu Qualität erwartet“, analysiert BSI-Präsident Thomas Ernst.