Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Schlossbrauerei Kaltenberg: Abfüllanlage einweiht

Brauereigeschäftsführer Oilver Lentz, Techn. Direktor Helmut Guggeis, Prinz Luitpold von Bayern, Volker Kronseder (Krones), Landrat Thomas Karmasin, Peter Himmelsbach (Warsteiner), Bürgermeister Erich Raff (v.r.)  Foto: KLB

Mit einer neuen Abfüllanlage hat die König Ludwig Schlossbrauerei Kaltenberg am Hauptstandort Fürstenfeldbruck nach eigenen Angaben einen großen Schritt in die Zukunft getan. Die Krones-Anlage befüllt bis zu 45.000 Flaschen in der Stunde – und das bei 10-prozentiger Stromverbrauchsreduktion, 30-prozentiger Reduzierung des Wasserverbrauchs und 20-prozentiger Reduzierung des Wärmeverbrauchs.

„Wir haben des Beste und Modernste, was es weltweit in der Abfülltechnik gibt“, schwärmte Helmut Guggeis, Technischer Direktor der Brauerei bei der offiziellen Inbetriebnahme am 28. April 2016.

Das Investitionsvolumen liegt im zweistelligen Millionenbereich, wie es weiter heißt.

Impressum/Datenschutz