Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Sagasser-Firmengruppe mit Umsatzzuwachs

Das Coburger Getränkefachhandels-Unternehmen Sagasser konnte seine anhaltend positive Entwicklung auch im Geschäftsjahr 2018 nach eigenen Angaben fortsetzen und die besonderen Herausforderungen des „Super-Sommers“ erfolgreich meistern. Der in Franken und Thüringen vertretene Groß- und Einzelhändler konnte die Erlöse um 9 Prozent auf 132 Mio. Euro (Vorjahr 121 Mio. Euro) steigern und wächst damit sowohl auf vergleichbarer Fläche als auch durch weitere Zukäufe, die erfolgreich in das Vertriebskonzept integriert wurden.

Auch in den ersten Monaten 2019 setze sich die positive Entwicklung fort, wobei erneut die eigenen Getränkefachmärkte die höchsten Wachstumsraten erzielten und zeigten, dass die hochwertigen Filialausstattungen, die Konzentration auf regionale Sortimente, der kompetente Kundenservice und die Präferenz für Mehrwegverpackungen von den Kunden geschätzt werden, wie es heißt.

Die aktuelle Geschäftsführung mit Michael Sagasser, Thomas Sagasser und Knut Albert berichtet, dass mit steigender Digitalisierung der Wunsch nach einem wertebasierten und familiären Arbeitsumfeld steigt. Mit der erstmaligen Durchführung eines Familienfestes, zahlreichen Schulungs- und Trainingsmaßnahmen sowie der intensiven Betreuung der Auszubildenden bspw. mit einem Azubi-Camp und der selbstverwalteten Azubi GmbH, seien bereits erste wichtige Themen bearbeitet worden. Der Fortsetzung des familiären und werteorientieren Führungsstils werde weiterhin besondere Bedeutung beigemessen, so die Meldung.

 

 

Die Sagasser Geschäftsführung mit Michael und Thomas Sagasser, Knut Albert und Peter Sagasser