Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Redaktion auf Tour: Auf dem Weg nach Blumenau

Verlagsleiter Wolfgang Burkart (re.) mit unserem Südamerika-Korrespondenten Dr. Lorenz Winter in Rio de Janeiro.

Die Feira Brasileira da Cerveja in Blumenau ist eröffnet: Das blaue Band durchschnitten der GF der Brasilianischen Messe-Organisation ABLUTEC sowie Gustavo Nogueira von der NürnbergMesse (r.).

Werner Emmel und sein Sohn Leandro (li.) an unserem Messestand. Emmels Beratungsunternehmen ist in Brasilien extrem gut vernetzt. Die Beratung wird ergänzt durch einen Rohstoffhandel mit eigenen großen Lagern in Porto Allegre und São Paulo.

So sieht in Blumenau, Santa Catarina,Brasilien, das Messegelände aus. Die deutschen Wurzeln der hiesigen Bevölkerung sind nicht zu übersehen.

Erfolgreicher Vertragsabschluss (v.l.): Heinrich Junker, ProLeiT Group, Ilceu Dimer, Berater für Craftbrauereien in Brasilien, Karin de Moraes Barreira, Cervejaria Leuven, und Bruno P. Gil, ProLeiT Automacao Ltd. Piracicaba

Auf dem Weg zum Festival da Cerveja in Blumenau legten wir einen Zwischenstopp in Rio de Janeiro ein, um Kontakte zu pflegen und zu erweitern. Unser Bild zeigt Verlagsleiter Wolfgang Burkart (re.) mit unserem Südamerika-Korrespondenten Dr. Lorenz Winter. Dr. Winter erstellt unter anderem Statistiken zum Verbrauch von alkoholfreien Getränken und Bier in Südamerika, was insbesondere in Brasilien nicht ganz einfach ist, da viele widersprüchliche Zahlen existieren. Unnötig zu sagen, dass ein professioneller Gedankenaustausch vor der Kulisse der Bucht von Botafogo und dem Zuckerhut im Hintergrund von diesem einmaligen Ambiente positiv beflügelt wird.

Anschließend ging es weiter nach Blumenau im Süden Brasiliens, wo vom 7. bis 9. März das Festival da Cerveja stattfindet. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der NürnbergMesse organisiert und ist Teil der Beviale Family. Auch in Brasilien spielen Craftbrauereien eine zunehmend größere Rolle und ihre Biere werden immer beliebter. Das zeigt sich auch am Beispiel der Brauerei Leuven in Piracicaba. Der Craftbierspezialist wächst so rasant, dass die Kapazität von 250 hl im Monat auf 500 hl verdoppelt werden muss. Dazu wird das Sudhaus in ein größeres Gebäude verlegt, ein Whirlpool und weitere Tanks werden zusätzlich integriert. Die Automation der Brauerei am neuen Standort erfolgt mit dem brewmaxx V9 System durch Proleit Brasilien. Ein entsprechender Vertrag wurde auf dem Festival da Cerveja unterzeichnet.

Impressum/Datenschutz