Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Ratsherrn erweitert Geschäftsführung

Die familiengeführte Hamburger Ratsherrn Brauerei holt sich mit Florian Weins (36) externes Know-how und langjährige Expertise an Bord, wie es heißt. Der national als auch international erfahrene Manager (zuletzt ABInBev) ist neben Oliver Nordmann (55) seit 1. August neuer Geschäftsführer. Weins soll das Unternehmen insbesondere organisatorisch und prozessual für die Zukunft neu aufstellen.  Volker Schnocks (52), bis dato Geschäftsführer, übernimmt ab 1. Oktober auf der Ebene der Nordmann Unternehmensgruppe die Verantwortung für die strategische Ausrichtung und Durchsetzung des Eigen-, Exklusiv- und Kooperationsmarkengeschäftes. Als Mann der ersten Stunde bei Ratsherrn ist er maßgeblich am Aufstieg der Marke zur größten inhabergeführten Brauerei in Hamburg mit mehr als 50.000 hl im Jahre 2019 beteiligt.

Parallel tritt mit Niklas Nordmann (27) ab 1. Oktober die fünfte Generation aktiv in die Geschäftsleitung ein. Im ersten Schritt wird Niklas Nordmann, der seinen Master in Marketing & Entrepeneurship in Köln und Boston absolviert hat, die Markenführung sowie den Aufbau der Ratsherrn-Eigengastronomie übernehmen. Gemeinsam mit Weins wird er die strategischen Eckpfeiler der Zukunft definieren.

Oliver Nordmann, weiterhin geschäftsführender Gesellschafter der Ratsherrn Brauerei, wird sich künftig innerhalb der Nordmann Unternehmensgruppe verstärkt um den Aufbau des noch jungen digitalen Geschäftsfeldes Echt Gastro Partner sowie um die Aufstellung der Gruppe nach Corona kümmern: „Ich freue mich sehr das Ruder in verantwortungsvolle Hände übergeben zu können und auf Alles, was Ratsherrn als fantastische Hamburger Marke nun vor sich hat.“

Darüber hinaus konnte Jens Hoffmann (45) als erfahrener Produktions- und Supply Chain-Spezialist (ebenfalls ehemals ABInBev) ab dem 1. September im Bereich Produktion und Logistik als Berater gewonnen werden.

v.l.n.r.: Jens Hoffman, Florian Weins, Niklas Nordmann (Fotocredit Ratsherrn)