Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Provokante Werbung: Fernet Branca verunglimpft Duisburg

„Endlich wirst du befördert. Und versetzt nach Duisburg. Life is bitter." Mit diesem Facebook-Post wirbt die italienische Traditionsmarke Fernet aktuell für ihren Kräuterschnaps Fernet Branca – und die Duisburger sind dementsprechend sauer.
Zahlreiche Kommentare reihen sich unter dem Beitrag. Ein User etwa hat ein Bild des illuminierten Landschaftspark Nord gepostet. „Schon mal da gewesen, ihr Strategen?", fragt er. Doch statt der vielleicht erwarteten Einsicht folgt von Fernet gleich der nächste bissige Schlag: „Nein, wir schreiben nur über Städte, in denen uns niemand kennt. So wollen wir Hausbesuche vermeiden", lautet die Antwort der Social-Media-Abteilung der Firma. Dabei musste Duisburg schon öfter für Spott und Häme herhalten. Zum Beispiel für Autoaufkleber mit dem Spruch: „Berlin kann jeder. Duisburg muss man wollen."

Warum ausgerechnet Duisburg für die Fernet-Werbung herhalten muss, erklärt das Unternehmen nicht, teilt aber mit, dass es die gleiche Botschaft auch mit der Stadt Pinneberg gäbe. Denn der Werbe-Slogan der Marke ist immer gleich aufgebaut: Zunächst wird eine gute Nachricht verkündet. Im nächsten Satz kommt dann die Ernüchterung. Danach folgt der Werbesatz: Life is bitter. Ebenso wie der Schnaps.

Irgendwie simple und doch wirkungsvoll. Denn mit jeder Reaktion auf den Beitrag flimmert dieser über mehr Facebook-Chroniken in ganz Deutschland. Und landet auch in dem ein oder anderen Newsletter...

Impressum/Datenschutz