Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

PROFachHANDEL geht erstmals virtuell an den Start

Die Leitmesse des gesamten deutschen Getränke- und Convenience Fachhandels, die PROFachHANDEL, die normalerweise immer Ende September als zweitägiger Event von der Verbundgruppe GES eG auf dem Nürnberger Messegelände organisiert und veranstaltet wird, findet diesmal vom 21. bis 25. September als 5-tägige virtuelle Messe statt.

„Dort treffen sich alle relevanten Zielgruppen der bedeutenden Warengruppen zu einem persönlichen, qualifi­zierten Meinungsaustausch – maßgeblich für Entscheider und Interessenvertreter. Als etablierte wie fundierte Kommunikationsplattform eröffnet die PROFachHANDEL für Handel und Industrie eine Vielzahl an Chancen, um zu handeln, Erfahrungen und Fragen auszutauschen sowie gemeinsam erfolgreich Strategien zu entwickeln – dieses Jahr virtuell“, so die Verbundgruppe.

Die GES eG hat dazu unter dem Motto „Digital, Virtuell, Real“ ein nach eigenen Angaben einzigartiges und völlig neues digitales Konzept erarbeitet und auf die Beine gestellt. „Mit dieser virtuellen Messe bieten wir einen graphischen Korridor mit allen Möglichkeiten“, betont GES-Vorstand Alexander Berger. Ausschlaggebend für die Entscheidung einer virtuellen Veranstaltung seien vor allem die durch die Corona-Krise bedingten strengen Auflagen und Hygienevorschriften für eine Präsenzveranstaltung gewesen, so Berger weiter.

Besucher können sich nun nach erfolgreicher Registrierung unter www.profachhandel.de per Mausklick frei in einer dreidimensional dargestellten Messewelt bewegen und sich dort auch navigieren lassen. Die Aussteller präsentieren ihre Dienstleistungen und Produkte entsprechend auf virtuellen Ständen. Kommuniziert werden kann entweder in Text- oder Videoform, dabei seien auch individuelle Gespräche in persönlichen Online-Chats möglich. Benötigt würde ein entsprechendes Endgerät, das idealerweise über eine Kamera verfügen sollte.

Abgefragt werden bei der Anmeldung die jeweilige berufliche Funktion und Tätigkeitsschwerpunkte im Unternehmen sowie bevorzugte Produktkategorien. Anhand dieser Daten wird ein Algorithmus erstellt, der die Interessen der Besucher mit den Angeboten der Aussteller abgleicht. Für Details bietet der Veranstalter für Interessenten im Vorfeld auf der Website auch zusätzlich entsprechende persönliche Onlineschulungen an.

Teilnehmer, die sich bis zum 15. September anmelden, erhalten eine kostenlose Goodiebox zugeschickt. Mit dieser kann man sich im Vorfeld der Veranstaltung einen Eindruck über Messeneuheiten verschaffen und die Gespräche darüber am virtuellen Messestand fortsetzen. Termine für qualifizierte Online-Tastings zur kostenfreien Buchung sollen ebenfalls auf der Website eingestellt werden, heißt es weiter. Die Tasting-Kits werden ebenfalls per Post verschickt.

Für das Jahr 2021 sei grundsätzlich wieder eine Präsenzveranstaltung geplant, die allerdings auch als Hybridmesse mit entsprechenden digitalen Inhalten gefüllt, sattfinden könne.

Impressum/Datenschutz