Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Privatbrauerei Hoepfner: Standort langfristig gesichert

Die Geschäftsführer Dr. Friedrich Georg Hoepfner, Christian Schön, Dr. Gerda Frank und Willy Schmidt, stoßen mit einem Glas Porter auf die gemeinsame Zukunft an (v.l.).

„Wir sind das Karlsruher Bier und das brauen wir in der Hoepfner Burg.“ Mit diesen Worten hat Geschäftsführer Willy Schmidt, stets betont, dass die Privatbrauerei Hoepfner langfristig am Braustandort Karlsruhe festhalten wolle.

Diese Aussage wurde jetzt durch einen neuen Mietvertrag, der über das Jahr 2030 noch Jahre hinaus gültig ist, dokumentiert, wie es heißt. Mit diesem Schritt hat sich die Karlsruher Privatbrauerei Hoepfner nach den Worten Schmidts die historische Hoepfner Burg „langfristig als Produktionsstandort gesichert“.

Die Mietfläche wurde angepasst, da die Brauerei beispielsweise die Logistik in den nächsten Jahren an einen verkehrsgünstigen Standort in der Region verlegen möchte.

Dr. Friedrich Georg Hoepfner als Geschäftsführer der Familienfirma Hoepfner Bräu, die Eigentümerin der Burg ist, meint zum neuen Mietvertrag: „Wir freuen uns, über diese zukunftsfähige Lösung.“

Impressum/Datenschutz