Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Planungen für die ProWein 2022 angelaufen

Die Vorbereitungen für die ProWein – mit zuletzt 6.900 Ausstellern aus 64 Ländern und 61.500 Besuchern aus 143 Nationen die weltweit größte und wichtigste Fachmesse für Weine und Spirituosen – sind angelaufen, wie es heißt. Der Startschuss fällt Anfang Mai mit der Online-Anmeldung für die ProWein 2022. Aussteller können sich bis Ende Juni unter dem Link (www.prowein.de/1330 bzw. www.prowein.de/2330 in englischer Sprache) anmelden.

Die Anmeldung für die Trendshow „same but different“ soll separat ab Ende Mai erfolgen. „Unser Fokus ist ganz klar nach vorne gerichtet, back to business. Denn Präsenzveranstaltungen mit realen Verkostungen und persönlichem Networking sind für die internationale Wein- und Spirituosenbranche unverzichtbar“, unterstreicht Bastian Mingers, Project Director der ProWein. „Digitale Formate wie Online-Verkostungen oder virtuelle Diskussionsrunden sind wichtige Bausteine, können reale Messen aber nicht ersetzen. Das ist ein klares Statement unserer Partner und Aussteller aus aller Welt. Im Sinne der Branche werden wir ein sinnvolles Neben- und Miteinander von realen und virtuellen Formaten umsetzen und hier auch auf unsere Erfahrungen der letzten Jahre zurückgreifen können. Wir werden beispielsweise in diesem außergewöhnlichen Jahr unsere internationale Datenbank früher mit unserem Matchmaking Tool öffnen, um Aussteller und Besucher äußerst effizient zusammenzubringen“, betont er weiter.

Auch das Hallenkonzept mit der klaren Strukturierung nach Angebotsbereichen und Produktgruppen soll weiterentwickelt werden, wie es heißt.