Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Nix mehr mit Nixe in Deutschland

Am 22. März kam das offizielle „Aus“ für das Low-Carb-Bier Nixe in Deutschland. Während die  österreichische Startup-Brauerei im Heimatland recht erfolgreich laufen soll ist die Erschließung des deutschen Marktes gescheitert.

Vor 1,5 Jahren hat die Brauerei mit der Nixe Deutschland GmbH eine eigenständige Tochter in Hamburg gegründet. Trotz des immensen Aufwands und Einsatzes des Managementteams in Deutschland sei es nicht möglich gewesen, im Markt Fuß zu fassen bzw. eine Folgefinanzierung für Nixe Deutschland aufzustellen, so die offizielle Meldung der Crowdinvesting-Plattform CONDA. Die Nixe-Deutschland-Owner würden nach der Abwicklung der Insolvenz über die nächsten Schritte informiert werden.

Aufbauend auf den Erfahrungen in Deutschland werde sich Nixe auf den Heimmarkt in Österreich konzentrieren. Für einen eigenständigen (mit eigener Gesellschaft) Roll Out in Exportmärkte sei die finanzielle Möglichkeit derzeit nicht gegeben. In anderen Ländern werde eine weitere Expansion in naher Zukunft daher ausschließlich mit Getränkehändlern und Distributoren erfolgen.

Impressum/Datenschutz