Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Neun nackte Tanks treffen auf Münchner Graffiti-Künstler

Giesinger Bräu hatte Anfang Mai Graffiti-Künstler der Münchner Szene eingeladen, die meterhohen Lagertanks, die demnächst im neuen „WERK2“ in Feldmoching/Milbertshofen in Betrieb genommen werden sollen, zu besprühen.

Sie bemalten die meterhohen Tanks, in denen jeweils rund 30.000 Liter Platz haben sowie den Treber-Tank im Außenbereich. Der exponierte Treber-Tank blieb dem Künstler WON vorbehalten, schon von weitem begrüßt nun das „Treber-Monster“ die Besucher, Lieferanten und alle anderen, die am Gelände des „WERK2“ ankommen.

Die Motive entstanden in Zusammenarbeit mit den so genannten Tankpaten: Viele der Tanks im neuen Werk haben Paten, die den Kauf der Lagertanks finanziell unterstützt haben. Die Tankpaten konnten den Sprühern Schlagworte mitgeben, die diese dann frei künstlerisch umsetzten.

(Bild: Campos Viola Photography / https://camposviola.photography)