Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Neues Hochregallager: Salvus baut

Am Standort Emsdetten wird in die Zukunft investiert. Vergangenen Dienstag fand beim Familienunternehmen Salvus Mineralbrunnen der symbolische Spatenstich für die nach Unternehmensangaben größte Investition der Firmengeschichte statt.

Das neue Hochregallager entsteht auf einer Fläche von 3200 Quadratmetern und ist 34 Meter hoch, 62 Meter lang und 8 Meter breit. Durch die Regaltechnik bietet es Platz für 15260 Paletten, das entsprich ca. 7,5 Mio. Flaschen. Die Umschlagleistung liege bei 300 Paletten pro Stunde.

Moderne Technik verbindet die Produktionsanlagen mit dem vollautomatischen Hochregallager. Eine Elektrohängebahn hat eine Gesamtlänge von 340 Metern und transportiert das fertige Produkt auf Paletten von den Abfüllanlagen zum Hochregallager. Dort werden die sie mit Hilfe von fünf Regalbediengeräten automatisch eingelagert. Pro Stunde können 130 Paletten eingelagert und 170 Paletten ausgelagert. Die Elektrohängebahn transportiert auf dem Rückweg das eingelagerte Leergut vom Lager nach Bedarf zu den Abfüllanlagen.

Die Fertigstellung des gesamten Logistikzentrums ist für Frühjahr 2018 vorgesehen.

Spatenstich für neues Hochregallager (Foto: Salvus, Emsdetten)