Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Neue Sonderkarte "Brauereien in Bayern"

Am 11. November wurde im Schneider Bräuhaus in München die Sonderkarte „Brauereien in Bayern" präsentiert. Die Karte wurde im Rahmen eines Azubi-Projektes des Bayerischen Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) gemeinsam mit dem Bayerischen Brauerbund erstellt. Die Entwicklung und die Gestaltung der Karte wurde dabei auf der Grundlage seitens des Brauerbundes bereitgestellter Daten von Geomatik-Auszubildenden des LDBV übernommen.

In der in dieser Art bislang einzigartigen Karte werden im Maßstab 1:500 000 alle gewerblich selbst brauenden bayerischen Bierhersteller mit einem Bierkrug-Symbol abgebildet. Auf der Rückseite der Karte sind die Adressen der einzelnen Brauereien zusammengestellt und nach Regierungsbezirken sortiert.

Die Faltkarte visualisiert anschaulich die große Vielzahl an Braustätten und führt den Liebhabern des Bayerischen Bieres die Einzigartigkeit der bayerischen Bier- und Brauereilandschaft eindrucksvoll vor Augen. Im Beisein der Bayerischen Bierkönigin würdigten Georg Schneider, der Präsident des Bayerischen Brauerbundes, und Wolfgang Bauer, der Präsident des LDBV, die Zusammenarbeit der beiden Institutionen.

v.l.n.r.: Wolfgang Bauer, Präsident des LDBV; Sarah Jäger, Bayerische Bierkönigin; Georg Schneider, Präsident des Bayerischen Brauerbundes und Dr. Lothar Ebbertz, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes