Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Neue Doppelspitze bei der Hausbrennerei Penninger

Stefan Penninger, geschäftsführender Gesellschafter der Alten Hausbrennerei Penninger, hat den langjährigen Prokuristen des Familienunternehmens, Christoph Bauer, zum zweiten Geschäftsführer ernannt, heißt es.

Die traditionsreiche Schnapsbrennerei wird damit seit 1. Juni 2017 weiter von einer Doppelspitze geführt. „Das Vier-Augen-Prinzip hat sich in den letzten Jahren sehr bewährt“, erklärt Stefan Penninger, „deshalb bin ich froh, Christoph an meiner Seite zu wissen. Er bringt viel Erfahrung und Kompetenz mit, die wir gerade jetzt beim Neubau in Waldkirchen gut brauchen können.“

Christoph Bauer ist bereits seit mehr als 30 Jahren im Unternehmen tätig. 1986 begann er, die ersten Computer in der Hausbrennerei zu installieren und das Produktmanagement zu etablieren. Seit 1990 war Bauer Prokurist der Firma und hauptsächlich für den Bereich Finanzen und Vertrieb zuständig.

Reinhard Penninger, Christoph Bauer und Stefan Penninger (v.l.)