Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Neue Deutschlandchefin für Heineken

Zum 01. April hat Alina Nickolson - Vera Rojas die Position als neue Geschäftsführerin bei Heineken Deutschland angetreten. Sie folgt auf Peter Kopietz, der nach Bulgarien wechselt und dort die Geschäfte für Heineken übernimmt. 

Alina Nickolson - Vera Rojas werde die erfolgreiche Vermarktungsstrategie für das internationale Premium-Markenportfolio weitervorantreiben, heißt es in einer Unternehmensmeldung. Heineken und Desperados im Segment „Internationale Premiumbiere“ seien die Wachstumstreiber im Biersegment der letzten Jahre gewesen. Zudem wird für das Unternehmen der Fokus weiterhin auf der Cider-Kategorie liegen, um die Marken Bulmers, Strongbow und Apfel Räuber im deutschen Markt nachhaltig aufzubauen und zu entwickeln.

Die 36-jährige kommt vom globalen Standort Amsterdam, wo sie die letzten sechs Jahre verschiedene Positionen im Customer Service Management innehatte. Vor ihrer Zeit bei Heineken war sie unter anderem bei Adidas und Philips Lighting tätig und bringt über 15 Jahre Erfahrung in crossfunktionalen und strategischen Projekten wie S & OP, Go-to-Market und E-Commerce mit. Alina Nickolson – Vera Rojas hat International Relations studiert und hat einen MBA in Executive Business.

Alina Nickolson – Vera Rojas