Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Mann schreibt betrunkenem Ich eine Notiz - und das antwortet sogar

Äußerst fürsorglich wollte der Australier Steve Davidson mit seinem zukünftig betrunkenen Ich umgehen, als er eines Abends mit seinen Kumpeln um die Häuser zog. Deshalb schrieb er vor dem Verlassen des Hauses in nüchternem Zustand eine Nachricht an sich selbst: „Für 'Betrunkener Steve', bitte trink diese Flasche Wasser, bevor du zu Bett gehst. Dann kannst du die Chicken Wings essen, die im Kühlschrank sind. Der 'Verkaterte Steve' wird es dir danken. Von 'Nüchterner Steve'“

Der Grund: Der „Betrunkene Steve“ scheint es mit dem Alkohol ganz gerne etwas zu übertreiben und am nächsten Morgen muss der „Verkaterte Steve“ das alles ausbaden. Das gefiel dem „Nüchternen Steve“ überhaupt nicht. Das Problem dabei ist nur, dass der „Betrunkene Steve“ unglaublich stur ist – weshalb sich nach dem Saufgelage folgende Antwort auf der Notiz fand: „F*** dich 'Nüchterner Steve'. Ich mache was ich will. PS: Sag Nüchterner 'Kater Steve', dass er eine kleine Schlampe ist.“

Die Freunde von Davidson waren von dieser Korrespondenz so begeistert, dass sie sie gleich auf Twitter veröffentlichten und dort sammelt sie gerade unzählige Lacher. Einige User empfehlen den beiden Steves (betrunken und nüchtern) sogar eine Paartherapie – dann müsste auch die verkaterte Persönlichkeit nicht mehr so leiden...