Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Krones: Volker Kronseder neuer Aufsichtsratsvorsitzender

v.l.n.r.: Volker Kronseder, neuer Aufsichtsratsvorsitzender, Prof. Dr. iur. Susanne Nonnast, neues Aufsichtsratsmitglied, Philipp Graf von und zu Lerchenfeld, wiedergewähltes Aufsichtsratsmitglied, Ernst Baumann, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender, und Christoph Klenk, Vorstandsvorsitzender

Auf der diesjährigen Hauptversammlung von Krones standen nicht nur das abgelaufene Geschäftsjahr 2015 und eine höhere Dividende für die Aktionäre im Fokus, sondern auch die Wahlen des Aufsichtsrates.

So wählte die Hauptversammlung Volker Kronseder in das Aufsichtsgremium. Kronseder war von 1996 bis Ende 2015 Vorstandsvorsitzender des Unternehmens und will nun im Aufsichtsrat weiterhin Verantwortung in der Krones AG übernehmen. Auf seiner konstituierenden Sitzung im Anschluss an die Hauptversammlung wählte der Aufsichtsrat Volker Kronseder einstimmig zum Vorsitzenden des Gremiums. Sein Vorgänger Ernst Baumann schied mit Ablauf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat aus. Das ehemalige Vorstandsmitglied der BMW AG kam 2001 in den Aufsichtsrat von Krones und war seit 2009 Aufsichtsratsvorsitzender.

Zuvor hatte der Aufsichtsratsvorsitzende Ernst Baumann den Aktionären aber noch eine traurige Nachricht verkünden müssen. Das langjährige Mitglied des Krones-Aufsichtsrats Dr. Alexander Nerz ist am 30. Mai 2016 verstorben. Dr. Nerz wäre laut Tagesordnung mit Ablauf der Hauptversammlung 2016 aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Den zur Wiederwahl anstehenden Aufsichtsratsmitgliedern Philipp Graf von und zu Lerchenfeld, Norman Kronseder und Hans-Jürgen Thaus sprach die Hauptversammlung erneut das Vertrauen aus.

Neu in den Aufsichtsrat von Krones wählten die Aktionäre Prof. Dr. Susanne Nonnast. Die promovierte Juristin und Professorin an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg ist nun neben Petra Schadeberg-Herrmann die zweite Frau, die die Anteilseigner im Aufsichtsrat von Krones vertritt.

Impressum/Datenschutz