Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Juice Summit 2019

Am 1. und 2. Oktober fand erneut der Juice Summit in Antwerpen statt. Weit über 500 Vertreter aus allen Teilen der Fruchtsaftbranche trafen sich zu diesem Highlight im Herbst.

Bei den abwechslungsreichen Vorträgen wurden Themen aus allen Teilen der Prozesskette der Fruchtsaftherstellung vom Baum bis in die Flasche besprochen. Die großen Themenschwerpunkte waren Corporate Social Responsibility, der Fruchtgetränkemarkt, Supply Chain, Marketing und Trends. Besonders hervorgehoben wurden erneut die europaweite Initiative „Fruit Juice Matters“ sowie das Thema Nachhaltigkeit in der Fruchtsaftherstellung. Speziell die gesundheitlichen Aspekte im Zusammenhang mit dem Genuss von Fruchtsäften wurden genauer erörtert.

Ein Highlight für viele Teilnehmer war die Fragerunde mit James Quincey, CEO und Chairman der Coca Cola Company, USA, am Nachmittag des ersten Veranstaltungstages. Emotional wurde es hingegen bei der Verabschiedung des langjährigen AIJN Geschäftsführers Jan Hermans, der mit dem AIJN Award für seine Leistungen für die Fruchtsaftbranche ausgezeichnet wurde. Viele Weggefährten und Branchenpersönlichkeiten dankten Hermans in Videobotschaften für seine Verdienste im Sinne der Branche.

Zusätzlich zum Tagungsprogramm boten drei abwechslungsreiche Abendveranstaltungen wieder die Gelegenheit zum lockeren Austausch und Netzwerken mit den Kollegen aus der Branche.

Die nächste Ausgabe der Veranstaltung wird am 14. und 15. Oktober 2020 stattfinden.

Deutsche Branchenkenner in Antwerpen (v.l.): Karl Neuhäuser, Leiter Qualitätssicherung und Nachhaltigkeit bei Eckes-Granini, und Klaus Heitlinger, Geschäftsführer Verband der deutschen Fruchtsaftindustrie
Verleihung des AIJN Awards an Jan Hermans (2.v.l.) durch AIJN Präsident José Jordão (r.), dessen Vorgänger Andrew Biles (l.) und Wolfgang Schwald (2.v.r.), Rauch Fruchtsäfte
José Jordão im Gespräch mit James Quincey, CEO und Chairman der Coca Cola Company
Andreas Papp, Prodalim, (l.) im Gespräch mit GETRÄNKEINDUSTRIE Redakteur Christoph Seifried