Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Investmentidee: wineBANK in Frankfurt eröffnet

Warum sein Geld in Gold, Immobilien oder Aktien anlegen? Wein-Investment lautet die Devise und dafür hat in Frankfurt nun auch die wineBANK eröffnet, mit wahrhaft flüssiger Rendite. 23 Tresore, 277 Fächer und vier begehbare Keller bieten den wineBANKern künftig über 300 Quadratmeter Fläche für insgesamt mehr als 30.000 Flaschen Wein. Sicher verwahrt und unter optimalen klimatischen Bedingungen, wie die Betreiber von Bottle Shock erklären. Das günstigste Fach kostet übrigens 99 Euro im Monat, dafür muss man zuhause keine Angst mehr vor durstigen Einbrechern haben.

Doch damit nicht genug: Während Gäste nur von Dienstag bis Samstag die wineBANK besuchen und aus 32 erlesenen Weinen wählen können, haben wineBANKER dank einer Member's Card rund um die Uhr Zugang zu ihren Schätzen. Außerdem können sie damit auch andere wineBANK-Standorte wie in Hamburg oder im Rheingau besuchen, um dort zwar nicht den eigenen Tropfen, aber andere Sorten Wein genießen zu können.

Impressum/Datenschutz