Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Im Alter von 70 Jahren: Germain Hansmaennel verstorben

Er selbst bezeichnete sich gerne als „unabhängigen weltweiten Bier-Ökonom“. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb Germain Hansmaennel bereits am 25. Oktober im Alter von 70 Jahren. 

Geboren wurde Hansmaennel 1946 in Turckheim/ Frankreich. Er absolvierte sein Studium der Betriebswirtschaftslehre und Politikwissenschaften an der Universität Straßburg. 1967 erhielt er ein Stipendium von der Rotary Stiftung. An der Universität Kalifornien erwarb er einen M. A. Abschluss für Wirtschaftswissenschaften.

Mehr als 20 Jahre lang war er in führenden Positionen der Kronenbourg Brauereien tätig. Danach arbeitete er für die Danone Gruppe in Osteuropa, bevor er sein eigenes Unternehmen gründete, das sich um den Export von deutschem Bier nach Frankreich kümmerte. Besonders spannend waren für Hansmaennel immer Übernahmen und Fusionen in der Bierbranche. So veröffentlichte er zusammen mit Prof. Sabine Urban von der Universität Straßburg eine Studie über die Übernahmen europäischer Unternehmen, besonders im Brauereisektor. Er publizierte später zahlreiche weitere Artikel zu diesem Thema, darunter vor allem den Barth Hansmaennel Report – Market Leaders and their Challengers in the Top 40 Countries. In unseren Magazinen BRAUINDUSTRIE und BREWING AND BEVERAGE INDUSTRY INTERNATIONAL war Hansmaennel zudem viele Jahre mit seiner Artikelserie „Beer World Monopoly“ vertreten.

Impressum/Datenschutz