Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

HSWT feiert Richtfest des neuen Zentrums für Brau- und Getränketechnologie

Rund 10,8 Mio. Euro investiert der Freistaat Bayern in ein neues Zentrum für angewandte Brau- und Getränketechnologie an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT). Die Rohbauarbeiten für das neue Gebäude sind mittlerweile abgeschlossen. Am 1. Juli wurde das Richtfest gefeiert und den beteiligten Planern und Baufirmen für ihre gute Arbeit gedankt. Coronabedingt fanden die Feierlichkeiten in kleiner Runde statt.

„Das neue Zentrum für Brau- und Getränketechnologie wird ein ganz besonderes Hochschul-Gebäude“, so Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer. „Neben zahlreichen Laboren und Büros wird darin auch ein großes Brautechnikum zur Herstellung von Getränken und deren Abfüllung Platz finden. Damit bekommt der Studiengang Brau- und Getränketechnologie ein eigenes Gebäude, das genug Raum bietet für den praktischen und theoretischen Teil des Studiums.“ Der Neubau entsteht in der Nähe von weiteren Einrichtungen am Campus Weihenstephan in Freising. Das Brautechnikum wird sich über zwei Stockwerke erstrecken, während sich Büros, ein Sensorik- sowie ein Seminarraum im Dachgeschoss befinden.

Prof. Dr. Winfried Ruß, Studiendekan Brau- und Getränketechnologie an der HSWT, ergänzt: „Wir sind sehr froh über unseren Neubau. Die Zusammenführung von Brautechnikum, chemisch-technischen und mikrobiologischen Laboren sowie Räumen für sensorische Prüfungen unter einem Dach schafft für unseren Studiengang eine äußerst positive Perspektive und bedeutet eine Weiterentwicklung für die Zukunft. Das Konzept des ZBG und seine moderne Ausstattung werden auch für die Studierenden ein deutlicher Zugewinn sein.“

Die Fertigstellung des Neubaus ist für Herbst 2021 geplant. Der Betrieb soll zum Beginn des Wintersemesters 2021/22 aufgenommen werden. Die Baumaßnahmen laufen im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und werden vom Staatlichen Bauamt Freising koordiniert.

Richtfest des neuen Zentrums für Brau- und Getränketechnologie an der HSWT (v.l.): Tobias Eschenbacher, Oberbürgermeister der Stadt Freising; Kerstin Schreyer, Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr; Dr. Eric Veulliet, Präsident der HSWT; Benno Zierer, MdL; Andreas Kronthaler, Leiter des Staatlichen Bauamts Freising; Prof. Dr. Winfried Ruß, Studiendekan Brau- und Getränketechnologie der HSWT (Foto: HSWT)