Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Hopsteiner investiert in die Zukunft

Die Unternehmengruppe Simon H. Steiner, Hopfen, mit Sitz in Mainburg hat rückwirkend zum 01.10.2018 das slowenische Handelsunternehmen Inbarco mit Sitz in Zalec übernommen, um seine Marktposition in Europa weiter zu festigen, wie es heißt.

Das Handelsunternehmen Inbarco hat eine bedeutende Marktstellung in der Vermarktung slowenischer Hopfen. Die neuen Gesellschafter werden das Unternehmen unverändert weiterführen und die Kunden- und Lieferantenbeziehungen im Sinne der vergangenen Jahrzehnte fortsetzen.

Diese Übernahme ist von strategischer Bedeutung, da es zum einen der Hopsteiner-Gruppe einen direkten Zugang zu slowenischen Landwirten gewährt, die bereits viele Jahrzehnte mit der Firma Inbarco verbunden sind und zum anderen den Vertrieb im Brauereimarkt der Balkanländer stärkt, so die Meldung weiter.

Als Geschäftsführer für das Unternehmen, das weiterhin unter dem gleichen Firmenamen geführt wird, ist Herr Andreas Waldinger mit Sitz im Mutterhaus in Mainburg bestellt worden.

Impressum/Datenschutz