Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Hofbräuhaus Traunstein-Geschäftsführer Josef Schumacher übergibt an Doppelspitze

Nach 30 erfolgreichen Jahren zieht sich Josef Schumacher als Geschäftsführer des Hofbräuhaus Traunstein zum 1. Juli aus dem Tagesgeschäft zurück. Über drei Jahrzehnte hat er mit Leidenschaft und hoher Professionalität für die Gastronomie sowie innovativem Marketing die Brauerei erfolgreich geprägt.

Als Vorreiter der Eventgastronomie mit den Gasthausbrauereien und polarisierenden Konzepten wie dem Badehaus in Felden am Chiemsee sorgte die Mittelstandsbrauerei bundesweit und international für Aufsehen, die von ihm etablierte hausinterne Marketingabteilung bringt bis heute für die Brauerei und ihre Kunden online und offline echte Marktvorteile. Der absolute Qualitätsanspruch zieht sich durch alle Geschäftsbereiche. Bierliebhaber nennen das Hofbräuhaus Traunstein und seine Biere sogar liebevoll ihr „Hofei“.

Mit einer neuen Organisationsstruktur führen nun als Doppelspitze aus den eigenen Reihen Richard Hundhammer und Andi Hell mit Prokura den gesamten Vertrieb. Das geballte Wissen erfahrener Mitarbeiter wird so für die Brauerei eingesetzt. Gastronomen, Getränkehandel und Festveranstaltern steht man mit innovativen Ideen zur Seite, um das Hofbräuhaus Traunstein mutig weiterzuentwickeln.

Hofbräuhaus Traunstein Geschäftsführer Josef Schumacher übergibt an Richard Hundhammer (links) und Andi Hell (rechts)