Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Gut aufgestellt: Flensburger investiert 20 Mio. Euro

Die Geschäftsführung mit Andreas Tembrockhaus (li.) und Hans-Peter Heyen

Eine Gesamtinvestition von 20 Mio. Euro will die Flensburger Brauerei nicht zuletzt aufgrund der guten Ergebnisbilanz des letzten Jahres vornehmen, wie Geschäftsführer Vertrieb und Marketing Andreas Tembrockhaus gestern verkündete. In neue Abfüll- und Verpackungstechnik sollen davon rund 17 Mio. Euro fließen. So seien der Bügelverschließer ausgetauscht und zahlreiche Investitionsprojekte wie eine leistungsstarke neue Abfülllinie angeschoben worden.

Entgegen dem Branchentrend habe die eigenständige Brauerei mit 186 Mitarbeitern und einem aktuellen Ausstoß von 585 000 Hektolitern ihren Absatz im letzten Jahr um satte 7,6 Prozent steigern können. Weiter ausbaufähig sei hingegen der Exportanteil von derzeit 5 Prozent, so die Brauerei.

Impressum/Datenschutz