Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

GEVA veröffentlicht Jahreszahlen und beschließt „Öffnung“

Die GEVA GmbH & Co. KG mit Sitz in Frechen konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr nach eigenen Angaben die Umsätze im Bereich der Zentralregulierung wie im Übrigen auch im Vertriebsbereich Getränke-Fachmarkt stabil halten. Noch erfolgreicher sei die Entwicklung im Bereich „GEVA4Gastro“, wo durch ein steiles 10 prozentiges Wachstum erstmals die 60 Mio. Euro Schwelle überschritten worden sei und mit einem Gesamtumsatz von fast 64 Mio. Euro entsprechend ein Allzeithoch bei der Belieferung und Abrechnung des Wachstumssegmentes Gastro-Systemer zu verzeichnen sei. Das Brutto-Zentralregulierungsvolumen habe in 2017 mit 743.053 TEUR auf unverändert hohem Niveau gelegen. Der Jahresüberschuss habe sich gegenüber 2016 um 22,6 Prozent auf 4.004 TEUR erhöht.

Im Rahmen der Gesellschafterversammlung am 8. Juni in Amsterdam hat die GEVA eine weitere strategische Maßnahme zur erfolgreichen Gestaltung der eigenen Zukunft umgesetzt, wie es heißt. Das Unternehmen öffne sich und sei nun erstmals in der Position, strategische Partner aufnehmen zu können, so die Meldung weiter. Auf dieser Basis sei es den Verantwortlichen der Verbundgruppe jetzt möglich, potenzielle Kooperationen intensiv zu prüfen und entsprechende Verhandlungen mit dem nötigen Rückenwind in Angriff zu nehmen. Die Weichen seien damit gestellt, um die GEVA auch in Zukunft handlungsfähig und erfolgreich am Markt zu positionieren, heißt es.

Ort der Abendveranstaltung mit über 300 Gästen war die spektakuläre Location in den Arendshoeven bei Amsterdam.
GEVA Aufsichtsrat und Geschäftsführung (v.l.): Dr. Roland Stumpf, Andreas Vogel, Martin Hartmann, Waldemar Behn, Claus Lippert, Herrmann Josef Schreiber, Irmgard Küster, Steffen Sojka und Dr. Otto Pachmayr
Auf dem Weg zur Abendveranstaltung: Michael Bartholl (li.), Vorsitzender der Geschäftsführung Franken Brunnen und Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des BV GFGH
Beste Stimmung bei (v.l.) Andreas Homburg, Verkaufsleiter Obstsaftkelterei J. Möller, Martin Möller, GF K & K Getränke, Rainer Kasten, Verkaufsleiter GFGH/Gastronomie und Christian Jansen, Verkaufsleiter GAM/GFGH, beide Deutsche Sinalco, Rainer Cox, GF Warsteiner Distribution sowie Frank Meierhoff, GF alldrink
Dieter Klenk (li.), GF Konzept & Service, Marketa Vilimek, Mediaberatung GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, Rainer Noll, Leiter Vertrieb Außer-Haus-Markt Bitburger Braugruppe sowie Thomas Eisler, Redaktion GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL
Tolles Rahmenprogramm: Grachten-Rundfahrt in Amsterdam