Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Getränke.Groß.Handeln.2020: Kommunikationsabend des BV GFGH erneut ein Highlight

Das Event „Getränke.Groß.Handeln“ des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels (BV GFGH) im Maritim Hotel in Berlin am 27. und 28. Februar erwies sich erneut als eine der bedeutendsten Veranstaltungen der deutschen Getränkebranche. Dabei konnte sowohl das Vortragsprogramm mit Spitzenreferenten überzeugen als auch der traditionelle Kommunikationsabend. Mit über 600 angemeldeten Teilnehmern bildete er den Höhepunkt am ersten Veranstaltungstag.

Der Abendveranstaltung vorausgegangen war die Auszeichnung der Sieger des Branchenwettbewerbs „Deutschlands beste Getränkehändler“ am Nachmittag. In der Kategorie Getränkefachmarkt erhielten dabei Anderl Getränke für die Kleinfläche (bis 500 m2), Mebold Wein- und Getränkehandel für die Großfläche (ab 500 m2) und Getränkeland Heidebrecht für das beste Filialkonzept den begehrten Preis.

Dirk Reinsberg konnte am Abend wieder die wichtigsten Entscheider der herstellenden Industrie, des Getränkefachgroßhandels, der Wirtschafts-Kooperationen und der Verbände begrüßen. In seiner Eröffnungsansprache appellierte er an die Branche zusammenzuarbeiten und Brücken zu bauen sowie daran, die Leistungsfähigkeit des Mehrwegsystems auszuweiten. Er betonte außerdem die Notwendigkeit eines einheitlichen Datenpools und eines gemeinschaftlich getragenen digitalen Fundaments.

Das Vortragshighlight setzte Keynote-Speaker Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz. Er gab einen kurzen Einblick hinter die Kulissen des jährlich stattfindenden dreitägigen Events mit insgesamt 800 Teilnehmern, über 100 Ministern und 80 Staatsoberhäuptern. Daneben stellte er seine spannende Sicht einer sich veränderten Weltordnung und deren Folgen in den Fokus seiner Ausführungen.

Drei hochkarätige Vorträge erlebte das Auditorium dann am Freitagmorgen. Zunächst schilderte der Geschäftsführer des Forsa-Instituts, Manfred Güllner, in seinem Vortrag mit dem Titel „Die Ernährungsbranche zwischen Nachhaltigkeit, Digitalisierung und analoger Wirklichkeit“, neue Daten und Fakten zum Konsumentenverhalten beim Getränkekauf, ging aber auch auf aktuelle politische Entwicklungen ein.

„Wie der Plastikmüll uns bedroht − und was wir dagegen tun können“, war anschließend das hochbrisante Thema der Architektin und Gründerin von Pacific Garbage Screening, Aachen, Marcella Hansch. Sie hat mit dem Pacific Garbage Screening ein System entwickelt, das es ermöglicht, Flüsse von Kunststoffabfällen zu reinigen und damit das Meer zu schützen.

Das Ende der Vortragsreihe setzte Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer IFH Köln, Köln. Sein Thema lautete: „Getränkehandel im digitalen Zeitalter − Wohin geht die Reise?“ Er stellte unter anderem die Fragen in den Mittelpunkt, wie sich der Kunde verändert, wie man diesen am besten erreicht, und wie sich der GFGH in Zeiten der Digitalisierung dazu positionieren müsse.

Insgesamt bot sich ein vielseitiges und spannungsreiches Programm mit vielen Höhepunkten. Die nächste Veranstaltung „Getränke.Groß.Handeln.2021“ wird am 18. und 19. Februar 2021 erneut in Berlin stattfinden.

Dirk Reinsberg, geschäftsführender Vorstand des BV GFGH ...
... begrüßte wieder das Who is Who der deutschen Getränkebranche.
Spannende Einblicke gab der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger. Er war Keynote-Speaker vor dem Kommunikationsabend.
Manfred Güllner, Geschäftsführer Forsa-Institut, startete am Freitagmorgen die hochkarätige Vortragsreihe.
Architektin und Gründerin Pacific Garbage Screening, Aachen, Marcella Hansch, fokussierte das brennende Thema Plastik in Flüssen und Meeren.
Den Abschluss machte Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer IFH Köln. Er thematisierte unter anderem die Bedeutung der Digitalisierung für den GFGH.
Cornelius Sagasser, Prokurist, und Peter Sagasser, beide Sagasser-Vertriebs GmbH, Georg Gorki, Prokurist Getränke Hoffmann, Michael Grupp, Vertriebsdirektor Handel, Warsteiner Brauerei Haus Cramer, Thiemo Wulf und Heiko Schubert, Geschäftsführer, beide Rauch Deutschland und Michael Sagasser, Geschäftsführer Sagasser-Vertriebs GmbH (v.l.)
Sandra Siegert-Knoll, Mediaberatung GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, Johann Wallner, Verkaufsleiter Handel Schlossbrauerei Maxlrain, Thomas Eisler, Redaktion GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, Michael Weiß, Geschäftsführer Meckatzer Löwenbräu und Udo Münz, Geschäftsführer GEDIG (v.r.)
Uli Grundmann, Management-Consulting München, Silke Rösler, Geschäftsführerin Rewe Für Sie Lebensmittel-Verwaltungsgesellschaft (LHV), Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb sowie Ulrich Biene, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, beide Brauerei Veltins (v.l.)