Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Gastronomie-Portal Gastivo meldet erstmals zweistellige Millionenumsätze

Das im Juli 2018 gestartete Gastronomie-Onlineportal Gastivo (Team Beverage) habe Anfang September 2019 die Marke von zehn Millionen Euro netto Warenumsatz überschritten, so die Meldung. Damit übertreffe die Entwicklung der Plattform die Prognosen und Erwartungen der Betreiber deutlich. Monatlich seien aktuell rund 30.000 Nutzer auf Gastivo.de unterwegs.

Die Gründe für die Dynamik der Plattform liegen laut der Betreiber in der hohen Akzeptanz seitens der Gastronomie: Vor allem Individual-Gastronomen nutzen Gastivo mehr und mehr als Einkaufsplattform für Getränke, Nahrungsmittel und Nonfood-Artikel. Darüber hinaus dient die Plattform als Quelle für Inspiration (z.B. Trends, Marketingideen, neue Produkte) und Lösungen für mehr wirtschaftliche Stabilität (u.a. Kassensysteme, Versicherungen, Fortbildung).

„Das exponentielle Wachstum von Gastivo ist sehr erfreulich und gleichzeitig eine große Herausforderung für das Start-up“, sagt Jens Armbrust, Geschäftsführer der Gastivo Portal und Mitglied des Vorstands der Team Beverage. „Von 100 Gastronomen, denen wir Gastivo vorstellen, werden im Schnitt 90 direkt zu Nutzern der Plattform. Diese Quote liegt weit über unseren Erwartungen und ist für unser mitwachsendes Team ein enormer Ansporn.“ Bei der Gastivo Portal sind derzeit 30 Mitarbeitende beschäftigt. Anfang 2020 soll die Teamstärke bei 40 liegen. „Unser Ziel ist es, Gastivo als Betriebssystem für erfolgreiche Gastronomiebetreiber zu etablieren. Ob es um Fragen des Ambientes, des Angebots, des Einkaufs oder des Services geht – in allen erfolgskritischen Bereichen bietet Gastivo Unterstützung an und spart damit Kosten sowie administrativen Aufwand.“

Jens Armbrust, Geschäftsführer Gastivo Portal GmbH (Foto: Gastivo)