Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Fachkraft für Fruchtsafttechnik: 59 neue Auszubildende in Geisenheim

Am 4. November starteten 59 neue Auszubildende in den Bundesfachklassen für Fruchtsafttechnik.

Am 4. November konnten die Beruflichen Schulen Rheingau 59 neue Auszubildende in den Bundesfachklassen für Fruchtsafttechnik begrüßen.

Der neue Ausbildungsjahrgang beschert den beruflichen Schulen Rheingau volle Klassenzimmer.

„Dies ist ein großartiger Erfolg für unsere Ausbildung Fachkraft für Fruchtsafttechnik und zeugt von der hohen Qualität in der schulischen Ausbildung am Getränkestandort Geisenheim", so der stellvertretende Schulleiter Ulrich Schweers.

Die nationale und internationale Fruchtsaft- und Getränkebranche brauche Institutionen, die der jungen Generation genau die Ausbildung zukommen lassen, die ihnen alle beruflichen Chancen bietet. Um die hohe Qualität der Aus- und Weiterbildung zu bewahren, werde der Standort Geisenheim mit den Beruflichen Schulen weiter gestärkt, wie es heißt. Somit laufen die Planungen für den Neubau der Getränkelabore, Fachräume und Lehrräume auf Hochtouren.

„Die Bundesfachklasse für Fruchtsafttechnik ist über die Landesgrenzen hinaus dafür bekannt, besonders praxisnahe Fachkräfte für die Getränkebranche auszubilden, die über eine hohe Kompetenz verfügen", erläutert die Koordinatorin Dr. Liane Engelmann-Höfer.

Die erstmals Ende November stattfindende Ausbildertagung treffe schon jetzt auf hohes Interesse aus der Getränkebranche im In- und Ausland und werde in enger Kooperation mit der Hochschule Geisenheim insbesondere mit dem Team von Prof. Dr. Ralf Schweiggert aus dem Institut für Getränkeforschung und Technologie pflanzl. Lebensmittel (Schwerpunkt Getränke) durchgeführt, so die Meldung.

Impressum/Datenschutz