Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Eröffnungswochenende BrauKon und Camba Bavaria in Seeon

Gleich drei Tage feierten die BrauKon und die Camba Bavaria die Eröffnung des neuen Standorts in Seeon. Mit mehr als 6000 Besuchern von Donnerstag bis einschließlich Sonntag übertraf das lange Eröffnungswochenende alle Erwartungen.

Letzte Woche Donnerstag stießen rund 350 geladene Gäste aus aller Welt auf den neuen Standort an. „Was lange währt, wird endlich gut.“ Dieses Sprichwort zog sich wie ein roter Faden durch die Rednerliste. Das Bauvorhaben hatte aufgrund einer Nachbarschaftsklage immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Gestaltet wurde der Abend von Mitarbeitern der BrauKon und Camba. Als glänzenden Abschluss versammelten sich alle Mitarbeiter auf dem Sudhaus und sorgten für einen spektakulären Auftritt mit Lichtershow und Wunderkerzen zu musikalischer Untermalung.

Zahlreiche Vereine aus der Region sowie benachbarte Betriebe waren am vergangenen Samstag zum „Tag der guten Nachbarschaft“ angereist. Mit zünftiger Blasmusik, deftigen Schmankerl und natürlich einer immensen Biervielfalt - vom traditionellen Hellen bis hin zum fruchtigen Pale Ale - wurde bis spät nachts ausgiebig gefeiert.

Vom Anlagenbau bis hin zum Bierbrauen - beim Tag der offenen Tür am darauffolgenden Sonntag wurde das Thema Bier und die zugehörige Technik für jedermann greifbar gemacht. Führungen durch das neue Gebäude, Verkostungen und vieles mehr lockten zahlreiche Besucher aus nah und fern an. Eine große Benefiz-Tombola mit dem Hauptpreis „Biervorrat für 1 Jahr“ brachte 2000 Euro ein. Davon geht die Hälfte an die Gemeinde Seeon zur Errichtung eines neuen Kinderspielplatzes. Mit dem Rest des Geldes wird die Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern unterstützt.

Christian Nuber (li.) und Markus Lohner, beide Geschäftsführer BrauKon, stießen auf einen gelungenen Eröffnungsabend an.
Abschluss des Abends: BrauKon- und Camba-Mitarbeiter auf dem Sudhaus