Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Enormes Wachstum: Craft Beer China 2019

Vom 15. bis 17. Mai fand die diesjährige Craft Beer China in Shanghai statt, die Teil der Beviale Family der Nürnberg Messe ist. Neben der Vernetzung spielte hier erneut auch der Aus- und Weiterbildungsgedanke eine große Rolle, so präsentierte sie in diesem Jahr wieder den bewährten Mix aus Fachmesse und Konferenz. Bereits zum vierten Mal fand die Veranstaltung 2019 statt.

Der hohe Besucherandrang auf der Fachmesse und die stets gut gefüllten Vortragsräume der Konferenz zeigten, dass die Thematik auch in Wachstumsmärkten auf großes Interesse stößt. Gerade China birgt enormes Potenzial: Das zeigt die Leidenschaft, mit der die chinesischen Brauer auch dieses Jahr wieder an der Craft Beer China teilgenommen haben. Die Craft Beer Community ist im Vergleich zum Vorjahr enorm gewachsen, die Ausstellerzahl in diesem Bereich ist erneut gestiegen. So wurde sowohl für Fachmesse als auch die Craft Beer Community dieses Jahr eine noch größere Ausstellungsfläche zur Verfügung gestellt.

Internationale Runde (v.l.): Tiago Brandão, EBC Präsident, Luc De Raedemaeker, Becomev, Andrea Kalrait, Jörg Gebhard, beide NürnbergMesse, Christoph Seifried, Redaktion BBII, und Jan Biering, VLB Berlin
Rob Huttenhuis, Sales Manager Beverage Asia bei Pentair, sprach mit Christoph Seifried über den chinesischen Craft Beer Markt
Jan Biering von der VLB Berlin hielt einen Vortrag über Qualitätskontrolle und Mikrobiologie in Kleinbrauereien
Hefe für chinesische Craft-Brauer: Ruth Leary und Michael Oberdieck von Fermentis
Oberbayern meets Franken: Christoph Oberloher (li.), Krones Werk Steinecker, und Jörg Gebhard, NürnbergMesse