Frisch eingeschenkt

+++ Frisch eingeschenkt +++

Einwohner der kleinsten Stadt Großbritanniens werden mit Oktoberfest überrascht

Die Einwohner der kleinsten Stadt Großbritanniens wurden am Wochenende mit einer spontanen Veranstaltung überrascht: Buchstäblich vor ihrer Haustür hat die Firma PerfectDraft, Hersteller von Bierzapfanlagen für den Heimgebrauch, eine „Wiesn“ ins Leben gerufen.

In Zusammenarbeit mit Florian Seidel, Leiter des Kuratoriums Bayerisches Nationalmuseum und Vorsitzender des Freundeskreises, als Botschafter für bayrische Traditionen, sei es gelungen, die Einwohner der Kleinstadt von Llanwrtyd Wells schon morgens mit Umzügen, Bierzelten, jeder Menge Oktoberfestbier und einem traditionellen bayrischen Essen wie Brezen und Hendl zu überraschen.

Da das Original das zweite Jahr in Folge abgesagt wurde, organisierte PerfectDraft das Fest mit dem Ziel, den bayerischen Charme und das Oktoberfestbier in die Häuser der Einwohner von Llanwrtyd Wells zu transportieren. Die Bewohner bekamen ihre eigenen PerfectDraft-Maschinen mit limitierten Oktoberfest-Bierfässern geschenkt. Außerdem wurden Kellner in die Stadt gebracht, um sicherzustellen, dass die Einwohner die traditionellen Oktoberfestbiere von Löwenbräu und Spaten so perfekt serviert bekommen, wie es in einem bayerischen Bierzelt der Fall gewesen wäre. Die Einwohner konnten traditionelle Dekorationen und Brezen auf dem Dorfplatz abholen, um ihre Häuser für die „Zuhause-Wiesn“ zu schmücken.

Auch wenn die diesjährige Wiesn in München wieder einmal nicht stattfinden kann, sei es zumindest ein kleiner Trost, wenn man das eigene Zuhause in Feststimmung versetzt, so die Meldung.